238619

Übersichtliches Startmenü und praktische Update-Funktion

07.09.2010 | 13:05 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Das Startmenü von LiberKey ist simpel aufgebaut: Unter dem linken Reiter werden alle bereits installierten portablen Anwendungen fein säuberlich sortiert nach Kategorien aufgelistet. Im Bereich "Internet" finden Sie beispielsweise unter "Browser" Firefox. Grundsätzlich gilt übrigens: Wenn Sie auf einen Eintrag einmal mit der Maus klicken, öffnet sich ein Fenster mit weiteren Informationen zu dem Eintrag. Ein Doppelklick startet dagegen die gewünschte Applikation/Funktion.

Nach der Installation sollten Sie zunächst auf "LiberKey Tools" klicken und dann "LiberKey configuration" auswählen. Nun können Sie unter "Language" die deutsche Sprachdatei auswählen.

Installierte Apps listet LiberKey in folgenden Kategorien auf (wobei es zu jeder Hauptkategorie wieder diverse Unterkategorien gibt): Audio, CD/DVD, Datei-Management, Grafik/Foto, Internet, Büro, Sicherheit und Video.

Eine Besonderheit von LiberKey: Sie können mit einem Mausklick feststellen, ob eine der portablen Applikationen in einer neuen Version erschienen ist und mit einem weiteren Mausklick die neue Version herunterladen. Dazu klicken Sie auf "LiberKey Tools" und wählen dann mit einem Doppelklick "Auf Updates prüfen" aus.

Es öffnet sich nun ein Fenster, in dem portablen Applikationen angezeigt werden, für die ein Update vorliegt. Dabei weist LiberKey auch ausdrücklich auch auf wichtige (sicherheitsrelevante) Updates hin, in dem diese Programme an erster Stelle mit dem Zusatz "Priority" gefolgt von einem gelben Stern angezeigt werden.

Wenn Sie mit der Maus über einen Eintrag fahren, dann werden Detail-Infos zu dem jeweiligen Programm inklusive Download-Größe und Platzbedarf auf der Festplatte eingeblendet. Grundsätzlich gilt: Um die Update-Funktion nutzen zu können, müssen Sie sich vorab kostenlos beim Anbieter registrieren.

PC-WELT Marktplatz

238619