195192

Übersicht: Nützliche Schalter in Excel

22.10.2004 | 09:47 Uhr | Thorsten Eggeling, David Wolski, Christian Löbering

Aufgedeckt : Die Excel-Hilfe offenbart unter der Überschrift „Anpassen des Vorgangs zum Starten von Excel“ (Excel 2003) nur vier Startparameter. Der Schalter /e öffnet Excel, ohne ein Dokument zu starten, „/p <Pfad>“ startet Excel, legt den angegebenen Pfad als Arbeitsordner für die aktuelle Sitzung fest und öffnet eine leere Tabelle.

Mit „/r <Dateiname>“ startet das angegebene Dokument schreibgeschützt. Die Hilfe von Excel XP erwähnt außerdem den Parameter /save, der Excel im abgesicherten Modus lädt, also ohne Add-ins und ohne die Benutzerkonfiguration aus der Registry zu lesen. Darüber hinaus gibt es einige interessante undokumentierte Startoptionen, beispielsweise /t, /i, /m, /d und /s. Eine vollständige Liste der Parameter enthält die Datei Schalter.HTM.

Das haben Sie davon (Excel 97, 2000, XP, 2003): Nach „excel /t“ startet Excel, ohne eventuell vorhandene „Auto-Open“-Makros auszuführen – eine nützliche Funktion, wenn Sie Viren oder Fehler in den Makros vermuten. Normalerweise startet Excel in der Fensterdarstellung, die bei der letzten Sitzung aktiv war. Schalter /i lädt das Programm dagegen im Vollbildmodus – unabhängig von der letzten Einstellung. Beim nächsten Start ohne diesen Parameter startet Excel wieder mit den Einstellungen, die beim letzten Start ohne /i aktiv waren.

Merkwürdig reagiert Excel, wenn Sie es mit dem Schalter /m aufrufen. Statt mit der leeren Standard-Arbeitsmappe startet das Programm mit einer Arbeitsmappe, die nur ein leeres Blatt mit dem Namen „Makro1“ enthält. Allerdings handelt es sich dabei keineswegs um ein Makro, sondern nur um ein leeres Tabellenblatt mit diesem Namen. Der tiefere Sinn dieser Startoption blieb uns bisher verborgen.

Vorsicht ist beim Parameter /d geboten, der schon seit Excel 3.0 Folgendes bewirkt: Excel startet zwar, zeigt aber nur die Sanduhr an. Das Programm hängt sich sofort nach dem Start auf.

Der Parameter /s startet Excel im abgesicherten Modus. Bei Excel XP erfüllt der Schalter /save dieselbe Aufgabe. Die Option kann helfen, wenn Sie Fehlfunktionen aufgrund fehlerhafter oder beschädigter Konfigurationsinformationen ausschließen wollen. Ebenfalls für die Reparatur und Diagnose eignen sich /o und /regserver. Sie veranlassen Excel, die Standardkonfiguration wiederherzustellen.

PC-WELT Marktplatz

195192