575034

Turmkletterer

21.09.2010 | 12:03 Uhr | Benjamin Schischka

Funktürme können bis zu 600 Meter hoch sein
Vergrößern Funktürme können bis zu 600 Meter hoch sein
© 2014

Knapp 11.000 Menschen allein in den USA sind damit beauftragt, Funktürme überall im Land in Schuss zu halten. 2006 starben 18 von ihnen während der Arbeit. Der Chef der Arbeitssicherheits- und Gesundheitsbehörde der USA bezeichnete das Klettern an Funktürmen 2008 als den gefährlichsten Job in ganz Amerika. Zwar hat die Industrie bereits große Fortschritte gemacht, doch jede Arbeit in extremer Höhe beinhaltet nun mal das Risiko eines Absturzes.

Solche Unglücke passieren vor allem dann, wenn die Arbeiter nicht die korrekte Sicherheitsausrüstung benutzen oder sich für wenige Augenblicke von der Sicherheitsleine lösen. In 10 bis 600 Metern Höhe sparen solche Leichtsinnigkeiten zwar Zeit, lassen aber selbst Routinearbeiten wie das Überprüfen einer Antenne, oft tödlich enden. Doch Unfälle passieren selbst dann, wenn die Arbeiter Sicherheitsvorkehrungen treffen. Ein Funkturm kann sich zum Beispiel im Fundament lösen und kippen oder ein Sicherheitshaken am Schutzanzug bricht.

PC-WELT Marktplatz

575034