219444

Tuning für Office generell

Zögerliche Menüs: Oft ist es ärgerlich, wenn Sie ein Menü ausklappen und der ganze Inhalt wird Ihnen erst mit einiger Verzögerung serviert. Das Phänomen werden Sie los, indem Sie in Word, Excel oder PowerPoint zu Extras/Anpassen/Optionen gehen und ein Häkchen bei "Menüs immer vollständig anzeigen" setzen.

Griff in die Geschichte

So manches Dokument wird nicht an einem Tag erstellt. Darum ist es bequem, in den Datei-Menüs von Word & Co. zuunterst sofort Zugriff auf die zuletzt geöffneten Dokumente zu haben. Aber warum sind es nur vier? Egal, in welcher Office-Komponente Sie sich gerade befinden, öffnen Sie einfach Extras/Optionen/Allgemein und erhöhen Sie den Wert bei "Liste zuletzt geöffneter Dateien" auf das Maximum von "9".

Der Einzelplatz-PC zu Hause kommt ohne diese Optionen aus: Schalten Sie sie ab
Vergrößern Der Einzelplatz-PC zu Hause kommt ohne diese Optionen aus: Schalten Sie sie ab
© 2014

Quasselstrippe

Office 2003 will sich gerne via Netzwerk mit anderen PCs unterhalten. Nicht jedem Benutzer ist es geheuer, wenn lokal installierte Software dauernd mit dem Hersteller bzw. mit anderen PCs oder Servern plaudert. Prüfen Sie, welche Optionen aktiviert sind, und schalten Sie die unnötigen Dienste ab. In einem der Office-2003-Programme öffnen Sie das Menü Extras/Optionen/Allgemein und klicken Sie auf die Schaltfläche Dienstoptionen. Wenn Ihr PC nicht in einem Firmennetzwerk steht und Ihnen auch "SharePoint" nichts sagt, deaktivieren Sie alles, was Sie unter "Freigegebener Arbeitsbereich" finden. Es kann auch nicht schaden, unter "Kunden-Feedbackoptionen " die Option "Nein, ich will nicht teilnehmen " auszuwählen. Reicht Ihnen zudem die lokal installierte Office-Hilfe, beseitigen Sie auch die Häkchen unter "Onlineinhalte".

PC-WELT Marktplatz

219444