218836

Tipps & Tricks für Fences (II)

10.11.2009 | 13:25 Uhr | Panagiotis Kolokythas

4.) Wenn Sie mit der linken Maustaste auf einen leeren Bereich auf dem Desktop doppelklicken, werden alle Fences und Icons vom Desktop ausgeblendet. Ein weiterer Doppelklick sorgt dafür, dass alle Icons und Fences wieder eingeblendet werden.

Mit einem rechten Mausklick auf ein Icon können Sie im Kontextmenü "Exclude this icon from Fences' quick-hide" auswählen. Das sorgt dafür, dass nach einem Doppelklick auf dem Desktop, das oder die betreffenden Icons nicht ausgeblendet, sondern weiterhin angezeigt werden.

Stardock Fences
Vergrößern Stardock Fences
© 2014

5.) Wenn Sie mühsam mehrere Fences eingerichtet und angepasst haben, dann können Sie die Einstellungen als Snapshot abspeichern. Dazu bietet Fences im Fences-Assistenten unter "Tools" die entsprechende Funktion an. Mit einem Klick auf "Take Snapshot" wird das Aussehen des Desktops unter dem von Ihnen festgelegten Namen gespeichert. Mit einem Mausklick auf den Snapshot wird das Layout wiederhergestellt.

6.) Sie können Fences vorübergehend ausschalten. Dazu rufen Sie den Fences-Assistenten auf, wechseln in den Bereich "Tools" und klicken anschließend auf "More tools…". Unter "Turn Fences on/off" und per Häkchen bei "Enable Fences" können Sie nun Fences aus- bzw. wieder einschalten.

7.) Wenn viele Programm-Fenster geöffnet sind und Sie einen schnellen Blick auf das Desktop werfen möchten, dann drücken Sie die Tastenkombinaten Windows-Taste+D. Ein erneutes Drücken von Windows-Taste+D blendet wieder alle Fenster ein - mit dem Fokus in dem Fenster, in dem Sie zuletzt gearbeitet haben.

PC-WELT Marktplatz

218836