175040

Treiber richtig installieren

03.09.2010 | 10:55 Uhr |

GPU-Z
Vergrößern GPU-Z
© 2014

Weitere wichtige Details über die Grafikkarte verrät Ihnen das englischsprachige Gratis-Programm GPU-Z . Im dreiteiligen Auswahlfenster auf der ATI/AMD-Internetseite wählen Sie die Grafikchip-Baureihe sowie das Modell aus und markieren abschließend das von Ihnen verwendete Betriebssystem. Nach einem Klick auf die Schaltfläche "Go" erscheint eine neue Seite, von der Sie die aktuelle Version des Treiberpakets ATI Catalyst Suite for Windows laden.

Während der Installation der Catalyst Suite können Sie einzelne Teile des Programms abwählen. Klicken Sie dazu am Anfang der Installation auf "Benutzerdefiniert". Wollen Sie nur die neuesten Herstellertreiber verwenden, aber keine besonderen Einstellungen verändern, benötigen Sie den - sowieso nicht abwählbaren - Catalyst-Installationsmanager und die ATI-Bildschirmtreiber. Für die wichtigsten Konfigurationsoptionen empfiehlt es sich, das Catalyst Control Center zu installieren. Auf alles Übrige können Sie verzichten. Die Catalyst-Registrierung und die Probierversion des Computerspiels Lord of the Rings dienen nur Werbezwecken. Die dort bereits gesetzten Häkchen können Sie also entfernen, falls Sie das PC-Spiel nicht ausprobieren wollen.

Es gibt bei AMD/ATI eine weitere Möglichkeit, um sich den überflüssigen Ballast des riesigen Treiberpakets zu ersparen: Laden Sie auf der Internetseite einfach nur die Bildschirmtreiber ohne weitere Programme herunter. Die Installationsdatei der nackten Treiber ist bei der Catalyst-Version 10.3 nur 49 MB groß, die der kompletten Catalyst-Software rund 72 MB.

PC-WELT Marktplatz

175040