2241444

Driver Max: Fehlende Treiber finden und installieren

27.11.2019 | 13:30 Uhr | Arne Arnold

Driver Max überprüft bestehende Hardware und Geräte auf fehlende, nicht verwendete oder veraltete Treiber und bringt das System anschließend auf den neuesten Stand.

Microsoft pflegt zusammen mit Hardware-Herstellern eine riesige Datenbank mit Treibern für Windows-Hardware. Sobald Sie eine neue Komponente in Ihren Rechner einbauen oder an eine USB-Schnittstelle des PCs anschließen, sucht Windows automatisch in dieser Datenbank nach einem passenden Treiber.

Allerdings ist diese Suche nicht immer erfolgreich. Gerade bei älterer oder exotischer Hardware kommt es vor, dass Windows eine Komponente nicht erkennt und dann im Gerätemanager „Unbekanntes Gerät“ anzeigt oder das Gerät zwar benennt, aber ein Warnsymbol einblendet, das über Treiberprobleme informiert.

Abhilfe schafft hier ein Treiber-Manager wie etwa Driver Max. Die Software überprüft bestehende Hardware und Geräte auf fehlende, nicht verwendete oder veraltete Treiber und bringt das System anschließend auf den neuesten Stand.

Wenn Windows keinen Treiber für eine Komponente findet, zeigt der Geräte-Manager ein Ausrufezeichen an und liefert unter „Gerätestatuts“ eine Beschreibung.
Vergrößern Wenn Windows keinen Treiber für eine Komponente findet, zeigt der Geräte-Manager ein Ausrufezeichen an und liefert unter „Gerätestatuts“ eine Beschreibung.

Zu diesem Zweck klicken Sie auf der Startseite im rechten Fensterbereich auf „Jetzt nach Treiberupdates suchen“. Nach einer kurzen Systemanalyse zeigt das Programm, welche Treiber aktuell sind und welche veraltet.

Sie haben nun die Möglichkeit, jeden neuen Treiber einzeln zu installieren oder alle in einem Rutsch. Wollen Sie nur bestimmte Treiber installieren, markieren Sie den gewünschten Eintrag und klicken danach auf „Aktualisieren“. Driver Max lädt nun den Treiber herunter und installiert ihn nach dem Download automatisch. Bei manchen Treibern müssen Sie vor der Installation noch den Lizenzvereinbarungen zustimmen. Um alle neuen Treiberversionen auf einmal zu installieren, klicken Sie im unteren Fensterbereich auf „Laden und Installieren“.

Manuelle Treibersuche: In der Regel sollte Driver Max zu jeder Komponente einen passenden Treiber finden. Sollte das aber einmal nicht gelingen, suchen Sie manuell nach einem Treiber. Starten Sie dafür den Geräte- Manager etwa durch die Eingabe von Geräte-Manager in die Windows-Suche. Klicken Sie dann doppelt auf den Eintrag „Unbekanntes Gerät“ oder auf den Eintrag mit dem Ausrufezeichen. Auf der Registerkarte „Details“ wählen Sie unter „Eigenschaften“ den Eintrag „Hardware- IDs“. Der Geräte-Manager zeigt dann unter „Wert“ das an, was er über die Hardware-Komponente herausfinden konnte. Mit einem Rechtsklick kopieren Sie den Wert. Er sieht etwa so aus:

PCI\VEN_5853&DEV_1002&SUBSYS_00000001&REV_00

Am Anfang steht die Anschlussart, etwa PCI oder USB. Es folgte „VID“ oder „VEN” für „Vendor-ID”, also die ID des Herstellers. „PID” oder „DEV” stehen für die Produkt- oder Geräte-ID (DEV für „Device”). Suchen Sie im Internet nach der kopierten Hersteller- und Geräte-ID. Oft hatten bereits andere Nutzer dasselbe Problem und nennen einen passenden Treiber.

Driver Max hat für diesen etwa ein Jahr alten PC 27 neue Treiber gefunden und installiert. So beseitigen Sie Bugs und bekommen auch ein paar neue Funktionen.
Vergrößern Driver Max hat für diesen etwa ein Jahr alten PC 27 neue Treiber gefunden und installiert. So beseitigen Sie Bugs und bekommen auch ein paar neue Funktionen.

Auch ohne fehlende Treiber empfehlenswert: Selbst wenn Windows bei Ihrem Rechner die komplette Hardware erkannt hat, lohnt es sich, Driver Max nach neuen Treibern suchen zu lassen. Denn neue Treiber bügeln oft kleine Fehler aus, liefern so mehr Stabilität und bringen bei einigen Komponenten sogar mehr Funktionen mit.

Automatische Treibersuche: Driver Max sucht für Sie automatisch nach neuen Treibern. In der Standardeinstellung geschieht das täglich. Wenn Sie Driver Max seltener auf die Suche schicken wollen, geht das in Driver Max unter „Einstellungen –› Einstellungen –› Automatische Prüfungen auf Treiberupdates“. Sie haben die Wahl zwischen einem täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Check.

Treiber sichern: Damit Sie bei einer Neuinstallation von Windows sofort alle benötigten Treiber zur Hand haben, können Sie bei Ihrem laufenden Windows ein Backup-Archiv der Treiber anlegen lassen. Auch das leistet die Software Driver Max. Wechseln Sie dafür in der Menüleiste auf „Sichern“ und wählen Sie hier „Treiber Backuparchiv erzeugen“ aus. Klicken Sie auf „Weiter“ und markieren Sie die Treiber, die Sie sichern wollen. Wenn Sie alle Treiber sichern wollen, klicken Sie auf das Kästchen im linken unteren Fensterbereich. Gehen Sie danach auf „Sichern“. Driver Max speichert die Backups unter „C:\Benutzer\Nutzername\My Drivers“. Der Sicherungsvorgang kann einige Zeit dauern. Zum Wiederherstellen der Treiber klicken Sie auf „Wiederherstellen –› Aus zuvor erstelltem Backup wiederherstellen“ und wählen dann die gewünschten Treiber aus.

Tipp: Treiber für alte Geräte im Internet finden und installieren

PC-WELT Marktplatz

2241444