806317

Tracking- und Skript-Schutz im IE 9

11.03.2011 | 11:12 Uhr |

7. Tracking-Schutz

Der Tracking-Schutz soll im Internet Explorer 9 unerwünschtes Tracking im Internet identifizieren und blockieren. Damit jedoch überhaupt etwas geblockt werden kann, müssen Sie zunächst eigene Tracking Protection Lists erstellen und anpassen.
Auf diese Block-Listen setzen Sie Webseiten, die der Internet Explorer 9 nur noch dann ansurft, wenn Sie direkt per Link angeklickt oder die URL in der Adressleiste eingeben wurde.

Die personalisierte Liste wird dabei automatisch beim Surfen im Netz durch eine lokale Analyse der Drittanbieter erstellt. Wenn Drittanbieter-Webseiten so oft aufgerufen werden, dass sie einen Schwellwert von 10 überschreiten, werden sie vom Browser in der Zukunft geblockt. Der Schwellwert kann dabei manuell angepasst werden.

Mit dem Einsatz von Tracking-Schutz entsteht neben dem Schutz der Privatsphäre automatisch ein netter Nebeneffekt. Sie entscheiden nämlich, welche Werbeeinblendungen Sie auf Webseiten nicht mehr sehen möchten und haben damit automatisch Ihren eigenen Werbeblocker in Betrieb.

8. Intelligenter Skriptfilter

Der Internet Explorer 9 bietet wie schon sein Vorgänger einen Skriptfilter, der Bedrohungen über mehrere Webseiten hinaus im Internet erkennen soll. Skriptingangriffe gefährden vertrauenswürdige Webseiten durch Ihren böswilligen Inhalt. Der eigentliche Angriff findet jedoch erst mehrere Webseiten später statt, ohne dass der Nutzer etwas davon mitbekommt.

Der Internet Explorer 9 bietet gegen Skriptingangriffe einen XSS-Filter (Cross Site Scripting Filter), der bei Bedrohungen die Skripts vom Browser deaktiviert.

Download: Internet Explorer 9 (RC)

PC-WELT Marktplatz

806317