161538

Top 150 - die fast ewige Bestenliste

29.08.2001 | 15:16 Uhr |

Neben den reinen Benchmarks bewerten wir die Geräte nach einem festen Schema. Uns interessiert beispielsweise in jeder Kategorie die Ausstattung, die Handhabung, der Service des Herstellers, die Verarbeitung und - falls sinnvoll - die Erweiterbarkeit eines Geräts.

Toplisten der PC-WELT

Eine Besonderheit des PC-WELT-Bewertungssystems: Wir haben kein Referenzgerät, an dem sich alle Testgeräte messen müssen, sondern wir skalieren auf das Beste. Sprich: Wenn ein Gerät einen neuen Bestwert in einer Testkategorie aufstellt, ist dieses ab sofort die neue Richtschnur, an der sich alle bis dato in der Liste enthaltenen und auch die zukünftigen Geräte messen müssen. Die PC-WELT stuft deshalb die schlechteren Geräte entsprechend in der Benotung zurück. Hat also beispielsweise ein Monitor vor Jahresfrist die Bestnote in der Kategorie Bildqualität ergattert, behält er diese Note nicht auf Lebenszeit - kommt ein besseres Modell ins Spiel, wertet die PC-WELT den bisherigen Spitzenreiter ab. Diese Philosophie wendet die PC-WELT konsequent bei allen Gerätekategorien an.

Der Vorteil unseres Testverfahrens: Sie müssen mit Ihrer Kaufentscheidung nicht warten, bis die PC-WELT mal wieder einen Schwerpunkttest etwa zu Brennern oder 19-Zöllern anbietet. Sondern Sie können mit einem Blick in unsere Top-Tabelle sehen, welches zu diesem Zeitpunkt das beste Gerät ist.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
161538