230967

Druckkosten sparen: 5 Tipps zu Tinte & Toner

01.02.2010 | 10:47 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Tipp 1

Entwurfsmodus wählen: Passen Sie die Druckqualität je nach Zweck individuell an. Oft ist der Entwurfsmodus (englisch "Draft-Mode") gut genug für einfache Ausdrucke.

Tipp 2

Kartusche schütteln: Stoppt der Druck, lässt sich meist mit einem einfachen Trick weiterarbeiten. Nehmen Sie die Patrone aus dem Gerät heraus, und schütteln Sie sie vorsichtig. So verteilt sich die Restinte im Behälter gleichmäßig. Das klappt übrigens auch mit Tonerkartuschen von Laserdruckern.

Tipp 3

Düsen säubern: Nach längerer Druckpause kann es passieren, dass Tinte an den Düsen eintrocknet. Benetzen Sie die Patrone vorsichtig mit lauwarmem Wasser, und wischen Sie die störende Schicht mit einem feinen Tuch sanft weg. Anschließend lassen Sie per Treiber die Düsen reinigen.

Tipp 4

Fremdtinte günstiger: Sind Sie mit dem Druckvolumen der Originalpatrone unzufrieden, können Sie auf Kartuschen von Fremdanbietern (zum Beispiel Pelikan) ausweichen. Sie sind ebenfalls ISO-zertifiziert und in vielen Fällen deutlich günstiger zu haben als die Originalprodukte.

Tipp 5

Folgekosten einkalkulieren: Berücksichtigen Sie bereits beim Druckerkauf die Folgekosten. Ein günstiges Gerät kann teuer werden, wenn es für Tinte oder Toner kaum Angebote preiswerter Alternativen gibt.

PC-WELT Marktplatz

230967