691118

Tipp 4: Zu sparsam mit der Tinte kommt teuer

30.03.2006 | 09:01 Uhr | Ines Walke-Chomjakov

Problem: Sie haben den Druckkopf Ihrer Kartusche nicht mehr reinigen können und eine neue Patrone kaufen müssen, obwohl noch Tinte in der alten Kartusche war. Das möchten Sie in Zukunft vermeiden.

Lösung: Seien sie weniger sparsam und drucken Sie mehr, um Tinte zu sparen. Das klingt paradox, stimmt aber. Der Grund: Wer wenig druckt, benötigt im Zweifel mehr Tinte, weil er die Reinigungsfunktion seines Geräts bei jeder Inbetriebnahme des Druckers stark in Anspruch nimmt. Denn ist die Tinte seit dem letzten Gebrauch des Geräts an den Düsen angetrocknet, sind sogar mehrere Reinigungsvorgänge nötig, um eine ordentliche Druckqualität zu erzielen. Dabei sind Tintenstrahldrucker wahrlich nicht sparsam, sondern schießen vergleichsweise hohe Tintenmengen durch, um die Düsen wieder frei zu kriegen. Sie vermeiden das, indem Sie Ihren Drucker regelmäßig nutzen. Es reichen kurze Dokumente – etwa Seiten aus dem Internet. Sie haben den Vorteil, dass sie in der Regel sowohl Textteile als auch Bilder und Grafiken enthalten – eine gute Mischung, um die Düsen sauber zu halten.

PC-WELT Marktplatz

691118