691118

Tipp 3: Permanentdruckkopf selbst reinigen

30.03.2006 | 09:01 Uhr | Ines Walke-Chomjakov

Problem: Bei Ihrem Drucker sind die Kartuschen und der Druckkopf getrennt. Außerdem lässt sich der Kopf nicht aus dem Gerät nehmen. Er ist stark verschmutzt, Sie wollen ihn reinigen, kommen aber nicht an die Düsen heran.

Lösung: Manche Druckköpfe wie etwa die der Epson -Stylus-Serie sind fest im Gerät integriert. Von einem Ausbau ist abzuraten. Trotzdem lässt sich der Kopf vom stärksten Schmutz befreien, er muss allerdings vorher aus seiner Parkposition herausgefahren sein, sonst lässt er sich nicht bewegen. Zum Entriegeln schalten Sie den Drucker ein, ziehen den Netzstecker, sobald der Druckkopf aus der Parkposition gefahren ist. Jetzt ist der Druckkopf beweglich. Nun schieben Sie ein fusselfreies, feuchtes Tuch unter den Kopf, halten es mit der einen Hand fest, und bewegen mit der anderen Hand den Kopf vorsichtig hin und her. Bei der Gelegenheit reinigen Sie außerdem die Parkstation des Druckkopfes. Erfahrungsgemäß lagert sich hier auch leicht getrocknete Tinte ab, die sich zusätzlich mit Staub vermischt hat. Ist alles sauber, verbinden Sie das Stromkabel wieder mit der Steckdose. Der Drucker ist damit eingeschaltet. Zur Kontrolle drucken Sie ein Dokument – eine Testseite genügt.

PC-WELT Marktplatz

691118