575034

Tiefseetaucher

21.09.2010 | 12:03 Uhr | Benjamin Schischka

Die Crew des Wasserfahrzeugs "Pacific Guardian" hievt ein Telekommunikationskabel zur Reparatur aus dem Atlantik. Bild: Global Marine Systems
Vergrößern Die Crew des Wasserfahrzeugs "Pacific Guardian" hievt ein Telekommunikationskabel zur Reparatur aus dem Atlantik. Bild: Global Marine Systems
© 2014

Kabel, die unterhalb der Meeresoberfläche verlegt sind, verbinden Kontinente miteinander und ermöglichen die weltweite Kommunikation. Entgegen der allgemein verbreiteten Annahme sind es solche Verbindungen, die 99 Prozent der weltweiten Internet-Konnektivität ausmachen, nicht Satelliten im Weltall. Und irgendjemand muss solche Leitungen nun mal verlegen und reparieren, wenn ein Unterseebeben oder Ankerunfälle den Datenstrom kappen.

Rund 70 Wasserfahrzeuge weltweit sind damit beauftragt, fiberoptische Installationen und Reparaturen vorzunehmen. Einige davon sind rund um die Uhr im Einsatz. Jedes Fahrzeug besteht aus einer knapp 50-köpfigen Mannschaft, darunter Kabel-Installations Ingenieure und Kontrolleure, die Wochen und Monate auf See verbringen.

Die eigentliche Taucharbeit übernehmen zum Glück Roboter, die in Tiefen von bis zu 5 Kilometern unter der Wasseroberfläche Kabel verlegen und im Meeresgrund eingraben. Doch es braucht menschliche Hände an Deck, um die schweren Kabel einzuholen, zu reparieren und wieder abzulassen. Trotzdem die Arbeiter hier Gummihandschuhe tragen, kann es im schlimmsten Fall zu Stromstößen von bis zu 10.000 Volt an einem offenen Kabel kommen. Und wer direkt in die Laser eines zerschnittenen Kabels blickt, dessen Retina schmilzt innerhalb von Sekunden.

Genau wie in der Fischerei - wohl einer der gefährlichsten Arbeitsplätze der Welt - müssen auch die Arbeiter an Deck der Wartungsschiffe gewisse unvorhersehbare Risiken in Kauf nehmen. Zum Beispiel Ausrutschen und über Bord gehen. "Die ausgeklügelten Sicherheitsmaßnahmen an Bord zeugen von der Gefährlichkeit des Berufs", sagt John Davies, Manager und Direktor bei den Global Marine Systems, der weltweit größten Firma für Unterwasser-Internetkabel.

PC-WELT Marktplatz

575034