41994

Tiefer in die Suche einsteigen

Richtig leistungsfähig wird Google mit fortgeschrittenen Operatoren, mit denen sich die Suche etwa auf spezielle Datei-Arten, bestimmte Sites oder eine spezifische Sprache einschränken lässt. Fortgeschrittene Operatoren sind bestimmte Schlüsselwörter, gefolgt von einem Doppelpunkt, zum Beispiel „link:“, „title:“ oder „cache:“. Nach dem Doppelpunkt folgen dann ohne Leerzeichen die Spezifikationen.

Nach bestimmtem Dateityp suchen : Über den Operator „filetype:“ stöbern Sie bestimmte Dateitypen auf: „bluetooth filetype:pdf“ findet ausschließlich PDF-Dateien zu Bluetooth. Neben PDF-Dateien wertet Google auch die Inhalte von Text-, RTF-, Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien aus.

Feldsuche durchführen: Viele Operatoren führen eine Feldsuche durch, das heißt, sie suchen nur in bestimmten Feldern eines Web-Dokuments. Wenn Sie etwa den Titel der gesuchten Seite oder zumindest einen Teil davon kennen, könnte der Operator „intitle:“ das Problem lösen. „intitle:bluetooth“ sucht alle Websites, die im Titel den Begriff „Bluetooth“ haben. Genauso funktioniert es, wenn Sie ein Wort aus der URL kennen. Hierzu setzen Sie vor das Wort, an das Sie sich noch erinnern, den Operator „inurl:“, also zum Beispiel „inurl:bluetooth“. Die Suchabfrage würde dann etwa www.bluetooth.org, www.apple.com/bluetooth und www.holtmann.org/linux/bluetooth als Ergebnisse liefern.

Anbieter angeben : Wenn Sie wissen oder vermuten, dass sich eine wichtige Info auf dem Server eines bestimmten Anbieters befindet, geben Sie nach den Suchbegriffen den Operator „site:“ und anschließend die URL an. Die Sucheingaben „dvd site:pcwelt. de“ zeigt alle Treffer auf der PC-WELT-Website an, bei denen es um DVDs geht.

Nicht (mehr) verfügbare Infos aufspüren : Ganz praktisch ist der Operator „cache:“, der Websites absucht, die sich im Google-Cache befinden. Dies ist dann sinnvoll, wenn Sie eine ältere Nachricht suchen, die es möglicherweise nicht mehr aktuell im Web gibt oder die sich auf einer nicht mehr vorhandenen Site befindet.

Ähnliche Web-Seiten suchen : Sind etwa dringend benötigte Bücher bei Amazon nicht lieferbar und haben Sie die Namen der Konkurrenten gerade nicht parat, so hilft „related:amazon.de“, Alternativen zu www. amazon.de zu finden, wie www.buch.de, www. bol.de oder www.buecher.de.

Natürlich können wir nicht alle Operatoren hier vorstellen – Google bietet eine Reihe von Suchfunktionen, die die Mehrzahl der Anwender wohl nie benötigt. Alle in der Praxis für Sie relevanten Operatoren finden Sie zusammen mit Beispielen in den Kästen „Google-Suchoperatoren für Text- und Bildersuche“.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
41994