45632

Textverarbeitung: Text mit Zeilennummern versehen

30.12.2004 | 09:17 Uhr | Hermann Apfelböck, Thorsten Eggeling, David Wolski, Christian Löbering

4. Markierten Text mit Zeilennummern am Rand versehen

Problem : Für professionelle Übersetzer oder Texter, die nach Zeilenhonorar bezahlt werden, ist es oft nötig, einzelne Textabschnitte mit Zeilennummern am Rand versehen.

Lösung (Word 97-2003) : Word bietet Zeilennummern als Funktion des Seitenlayouts an („Datei, Seite einrichten, Seitenlayout, Zeilennummern“). Damit lässt sich mühelos der gesamte Text mit Zeilennummern versehen.

Komplizierter ist es, Zeilennummern für einen Textabschnitt einzurichten: Dazu definieren Sie zuerst den gewünschten Bereich mit einem Abschnittswechsel. Gehen Sie mit dem Cursor zum Anfang des Abschnitts, und klicken Sie auf „Einfügen, Manueller Wechsel“ (bei Word XP/2003 „Manueller Umbruch“). In diesem Dialog wählen Sie unter „Abschnittswechsel“ „Fortlaufend“. Wo die Nummern wieder stoppen und der Text normal weiterlaufen soll, fügen Sie ebenfalls einen fortlaufenden Abschnittswechsel ein. Den dazwischenliegenden Text können Sie jetzt unabhängig vom Rest gestalten. Markieren Sie ihn, und aktivieren Sie unter „Datei, Seite einrichten“ die Zeilennummern. Sichtbar wird diese Aktion beim Druck oder nach „Ansicht, Seitenlayout“.

Weit einfacher geht’s mit unserem Makro pcwZnum.DOT , das einem markierten Bereich per Mausklick Zeilennummern verpasst und diese bei Bedarf auch wieder entfernt. Kopieren Sie die Vorlagendatei pcw-Znum.DOT in den Autostart-Ordner von Office. Diesen Ordner ermitteln Sie unter „Extras, Optionen, Speicherort für Dateien“ (bei Word 97 „Dateiablage“). Starten Sie Word neu. Das Makro erzeugt – falls nicht schon vorhanden – die Symbolleiste „pcwTools“ mit zwei Schaltflächen: „Z+“ fügt einem markierten Bereich Zeilennummern hinzu, „Z–“ entfernt sie wieder.

Voreingestellt sind das Zählintervall „fünf“ und ein Abstand zum Text von drei Zentimetern. Diese Werte können Sie im kommentierten Makro-Quellcode in der Subroutine „Zeilennummern“ anpassen. Um das Makro zu entfernen, löschen oder verschieben Sie einfach die pcwZnum.DOT aus dem Startup-Ordner.

5. Vorkommen eines bestimmten Wortes zählen

Problem: Sie möchten wissen, ob und gegebenenfalls wie oft ein bestimmtes Wort im aktuellen Text vorkommt. Eine solche Suche ist nicht vorgesehen.

Lösung (Word 97-2003 / Writer): Mit einem kleinen Trick geht es ganz einfach – ersetzen Sie das Wort im ganzen Dokument durch sich selbst.

Klicken Sie auf „Bearbeiten, Ersetzen”, geben Sie in den Zeilen „Suchen nach:“ und „Ersetzen durch:“ jeweils das gewünschte Wort ein. Um dabei jedes Vorkommen unabhängig von der Groß- oder Kleinschreibung zu erfassen, muss die entsprechende Option im erweiterten Dialog deaktiviert sein. Verwenden Sie bei „Ersetzen durch:“ konsequent Kleinschreibung.

Nach einem Klick auf „Alle ersetzen“ zeigt der Dialog an, wie oft die Zeichenfolge ersetzt wurde – somit auch, wie oft dieses Wort auftaucht. Bei korrektem Einsatz bleibt die Groß- und Kleinschreibung durchgehend erhalten.

PC-WELT Marktplatz

45632