1066366

Per Tethering surfen

28.11.2015 | 07:59 Uhr |

Tethering mit Motorola Droid Pro
Vergrößern Tethering mit Motorola Droid Pro
© Motorola

Die Technik, eine Wireless-Internet-Verbindung unter mehreren Geräten aufzuteilen - das Tethering - hat in den letzten Jahren einen langen Weg zurückgelegt. Und mit der Möglichkeit, eigene Wi-Fi-basierte Hotspots über ein Smartphone aufzusetzen, hat sich das Tethering zu einer flexiblen Internet-Lösung für all diejenigen gemausert, die mit mehreren Geräten gleichzeitig online sein müssen.

Smartphone-Apps für unterwegs

Abhängig von Ihrem mobilen Betriebssystem, können Sie mittels Tethering zum Beispiel Ihr Tablet, Ihren Laptop und andere, internetfähige Geräte ins Netz schicken. Vorausgesetzt, sie lassen sich via USB-, Bluetooth- oder Wi-Fi mit Ihrem Smartphone verbinden. Rechnen Sie dann allerdings mit höheren Kosten auf Ihrer Handyrechnung. Noch bis vor kurzem gab es Mittel und Wege, die Kostenfalle Tethering zu umgehen. Zum Beispiel durch einen Jailbreak bei iOS-Geräten oder nützliche, kleine Apps aus dem Android-Market. Wie zu erwarten, waren die Provider nicht sonderlich glücklich über die wegfallenden Zusatzeinnahmen - und nach und nach verschwinden die letzten Android-Apps aus dem Market. Auch Jailbreak-iOS-Besitzer werden von den meisten Anbietern fürs Tethering mittlerweile zur Kasse gebeten. Allerdings machen nicht alle mobilen Betriebssysteme, allen voran Windows Phone 7, beim Tethering mit. Windows Phone 7 unterstützt diesen Service von vornherein nicht.

Mobile Sicherheit: Android und iOS vor der WLAN-Falle schützen

PC-WELT Marktplatz

1066366