Channel Header
151816

Das Größer-Zeichen „>“

01.10.2007 | 08:30 Uhr |

Das Größer-Zeichen leitet Text in eine Datei um – und zwar jenen Text, den ein Shell-Befehl normalerweise im Dienstprogramm Terminal anzeigt. Soll heißen: Wer seitenweise Informationen im Terminal erhält, kann diese Infos mit dem Größer-Zeichen in einer Datei speichern. In der Regel öffnet man diese Datei später in einem Texteditor und vertieft sich dort in die Informationen.

Kritisch wird es erst, wenn schon eine Datei mit diesem Namen existiert, da die Shell in diesem Fall keine Rückfragen ausgibt – die Datei wird einfach über-
schrieben. Ein simples Beispiel zeigen die folgenden zwei Befehle ( Bitte nicht eintippen! ):

touch ~/Desktop/walter.txt

ls > ~/Desktop/walter.txt

Die erste Zeile erzeugt auf dem Schreibtisch eine leere Datei mit dem Namen „walter.txt“. Die zweite Zeile überschreibt diese Datei mit dem Ausgabetext des Befehls „ls“ – ohne Rückfrage.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
151816