715420

Temp-Dateien auf einer RAM-DiskOrdnung im Systray: Reduktion der Mini-IconsInternet Explorer: Fensterwirrwar beenden

26.06.2002 | 09:50 Uhr | David Wolski

Unter Windows NT4/2000/XP benötigen Sie den kostenlosen, enlischsprachigen Ramdisk-Treiber von Microsoft. Bei Windows ME können Sie auf das PC-Welt-Programm DOS4ME und die englischsprachige Freeware XMSDSK.EXE zurückgreifen.

Der kostenlose, englischsprachige Traysaver für Windows 95, 98 und ME erstellt ein kleines Extra-Fenster für selten benötigte Systray-Icons, das Sie nach Belieben anzeigen oder verbergen können. Systrayx Keine Freeware, dafür auch unter Windows 2000 und XP lauffähig - die Alternative "Systrayx". Statt in ein Exil-Fenster wandern selten benutzte Icons ins Kontextmenü des Systrayx-Icons. (Shareware, multilingual, 18 $)

Es gibt eine Reihe von Free- und Sharewarelösungen in Gestalt alternativer Browser, die sich angenehmer verhalten als der Internet Explorer. Die Basis-Idee ist dabei immer die gleiche: Warum einen komplett neuen Browser programmieren? Die Programmierer verwenden einfach die Engine des Internet Explorer. Ein alternativer, deutschsprachiger IE ist die Freeware Abolimba Multibrowser. Crazy Browser 1.05 Ebenfalls Freeware ist der Crazy Browser (englischsprachig, für Windows 95/98/ME, NT 4, 2000, XP). Dem Crazy Browser können Sie mit Erweiterungen über auch eine deutsche Benutzeroberfläche verpassen.

PC-WELT Marktplatz

715420