710678

Telekommunikationsdienste im Tief

31.01.2002 | 14:21 Uhr | Panagiotis Kolokythas,

Auch einige Bereiche der Telekommunikation sahen rot: Handy- und andere Endgerätehersteller mussten von hohem Niveau kräftige zweistellige Rückgänge verbuchen. Nur weil die Telekommunikationsdienste ihre Umsätze um acht Prozent nach oben treiben konnten, schloss die TK-Branche mit einem respektablen Umsatzplus von drei Prozent.

"Wir hatten eigentlich auf eine Erholung in der Telekommunikation gehofft. Das hat aber nicht geklappt", bedauert Branchenanalyst Alexander Viets von der Nord/LB (Hannover).

Auch für 2002 sieht er nur wenig positive Vorzeichen für die Mobilfunker. Die Handy-Produzenten befürchten, im laufenden Jahr weltweit weniger zu verkaufen als 2001. Die Handys mit dem neuen Mobilfunkstandard GPRS lagen im Weihnachtsgeschäft "wie Blei" in den Regalen, meint Viets.

PC-WELT Marktplatz

710678