222532

Tag zehn

23.09.2009 | 09:44 Uhr |

Morgen ist die schwerste Prüfung des ganzen Kurses, 70-643 „Anwendungsplattform“ . Deswegen gibt es heute den mit Abstand kürzesten Eintrag des ganzen Blogs mit dem ausschließlichen Inhalt "muss lernen". Die Details der Terminaldienste etwa sitzen nämlich überhaupt noch nicht. Über Erfolg oder Misserfolg gibt es dann morgen etwas zu lesen.

Nachtrag: Aus dem Lernen wurde nichts; nach zehn Minuten auf dem Zimmer ging gar nichts mehr und das Licht war aus. Für diesmal waren die Batterien alle.

Tag elf

Gute Nachrichten: 100 Prozent aus unserem Kurs bestanden die Prüfung 70-643 , und mit guten Punktzahlen. Den Trainer freut’s – es ist ja auch sein Erfolg. Uns natürlich auch: Die Heimfahrt vor Augen (übermorgen!), wissen wir nun, dass das Licht, das wir sehen, das Ende des Tunnels und kein entgegenkommender Zug ist. Diese Aussicht tut gut, denn unser kasernierte Zustand, so nützlich er auch für das Lernen an sich ist, schlägt allmählich auf die Gemüter.

Blick vom Sonnendach: Rotenburg im Morgennebel
Vergrößern Blick vom Sonnendach: Rotenburg im Morgennebel
© 2014

Es gibt hier freilich einige Einrichtungen, mit denen er sich leichter ertragen lässt. Zuallererst ist da das Schwimmbad mit Whirlpool zu nennen, gleich nebenan sind Fitnessraum und eine Sonnenterasse, die sogar mit Strandkörben aufwarten kann. Aber auch fast direkt vom Schulungsraum aus kann man schnell mit dem Aufzug zum Sonnendach hochfahren. Die Zeit für den Aufenthalt ist zwar knapp, aber manchmal helfen auch schon zehn Minuten. Und wer den Tag frühmorgens mit einem anständigen Lauf beginnt, muss nicht am Straßenrand entlang, sondern findet schöne Waldwege um das Hotel herum, von denen aus er den Rehen im benachbarten Tiergehege Grüß Gott sagen kann.

Schließlich gibt es, wie in jedem Hotel, eine Bar, und samstags öffnet die regional bekannte hoteleigene Discothek „La Gondola“. Dies berichte ich allerdings nur vom Hörensagen – bis meine Prüfungen im Kasten sind, ist mein stärkstes Abendgetränk Kräutertee. Der Nachschub mit diesem, wie auch mit Kaffee, Wasser, Softdrinks, Snacks und Obst, ist bis gegen ein Uhr nachts gewährleistet, dann schaltet sich die Maschine ab, geht in den Wartungsmodus und für Lernwillige muss es zumindest ohne Heißgetränke weitergehen. Morgens um sieben füllt das Hotelpersonal Wasser und Kaffee nach und die Vollversorgung ist wiederhergestellt.

PC-WELT Marktplatz

222532