33234

T-Punkt: Es bleibt dabei

25.01.2001 | 10:01 Uhr |

weiter Samstag, 30.12.2000:

11.15 Uhr:

Ich gehe in ein T-Punkt-Geschäft und frage den Service-Mitarbeiter all das, was ich auch schon den Hotline-Mitarbeiter eine Stunde zuvor gefragt habe. Das Ergebnis ist das selbe.

Ich lasse mir einen Ausdruck mit allen Daten geben. Darauf ist vermerkt, dass der DSL-Port-Status bereits am 12.12.2000 eingerichtet wurde und geschaltet ist.

Die Daten über die Hardware, die an mich unterwegs sein soll, kann der Mitarbeiter nicht abfragen - der Vertriebscomputer ist abgestürzt. Stattdessen schickt er ein Fax an den Vertrieb: Modem und Splitter sollen mir so bald wie möglich geliefert werden.

Ich soll mich auf jeden Fall mit "1 und 1" in Verbindung setzen, denn laut den Unterlagen der Telekom kann ich DSL nutzen (natürlich erst wirklich, wenn ich die Hardware habe!).

PC-WELT Marktplatz

33234