5616

T-Online-Vision

20.03.2002 | 13:51 Uhr |

Das zur CeBIT gestartete Angebot der Telekom-Tochter T-Online heißt T-Online-vision LINK http://vision.t-online.de/ und unterscheidet sich deutlich vom Arcor-Portal.

T-Online-Vision bietet Videoclips und Trailer aus den Bereichen "News & Info", "Sport", "Spiele", "Filme" und "Musik". Die Seiten aus diesen fünf Rubriken sind ähnlich aufgebaut. Alle Angebote gliedern sich um das eingebettete Windows Media Player-Fenster in der Mitte der Seite. Auf den Übersichtsseiten zu den einzelnen Rubriken können Sie alle Artikel anklicken, aber noch nicht erkennen, ob es sich bei dem gewünschten Beitrag um einen kostenfreien- oder um einen kostenpflichtigen handelt.

Ob Sie etwas zahlen müssen, bemerken Sie erst, wenn Sie auf "Mehr dazu" klicken.

Allerdings beginnt dann noch nicht automatisch der Gebührenzähler zu ticken, sondern Sie werden zuerst über die Kosten informiert: in unserem Beispiel jeweils 50 Cent für "Chirurgie hilft nach" und "Therapie für Zocker". Weitere Informationen zum Objekt Ihrer Begierde finden Sie in einem Popup-Fenster, das nach einem Klick auf "mehr" startet.

Erst wenn Sie mit "jetzt ansehen" für den Beitrag entscheiden, müssen Sie bezahlen. Hierzu erscheint ein Anmelde-Bildschirm, auf dem Sie sich anmelden müssen. Danach startet der gewünschte Videoclip

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
5616