724812

Subst-Utility: Beständige Unverträglichkeit

Anforderung

Zeitaufwand

Allgemeines Windows-Problem: Windows bekommt das an sich praktische Utility Subst einfach nicht in den Griff: Unter Windows 3.11 ist Subst inkompatibel mit dem 32-Bit-Dateizugriff: SubstZuweisungen vor dem Start von Windows quittiert dieses mit dem Abschalten des 32-Bit-Zugriffs, und Zuweisungen unter Windows werden erst gar nicht akzeptiert.Hat nun wenigstens Windows 95 Subst im Griff? Auch nicht! So können Sie zwar vor dem Start von Windows 95 auf Plain-DOS Subst-Definitionen vornehmen, die dann auch unter Windows gelten. Kurioserweise werden jedoch nachfolgende Subst-Annullierungen unter purem DOS mitSubst /d x:nicht akzeptiert. Das Laufwerk X: bleibt auch nach diesem Befehl reserviert, wenngleich Windows 95 sich dann zu Recht beschwert, daß dieses "Laufwerk" nicht existiert. Ganz klar ein Bug!

Vielleicht fragen Sie sich, wer solche Subst-Zuweisungen und - Annullierungen unter Plain-DOS benötigt? In unserem Fall war es der konkrete Versuch, das Wechselplattenlaufwerk Iomega-Zip-Drive mit Hilfe von Subst so einzubinden, daß es stets den gleichen Laufwerksbuchstaben erhält. Dies scheitert jedoch aus den genannten Gründen. Der Einsatz von Subst in der DOS-Box unter Windows 95 ist problemlos, hat aber überraschende Nebenwirkungen. Versuchen Sie es einmal mit dem Aufruf der folgenden Batchdatei:subst x: c:\windowsstart x:choice /tj,6subst /d x:Kurios: Auf diese Weise ist das alte DOS tatsächlich in der Lage, ein Windows-Fenster entstehen und auch wieder verschwinden zu lassen.Lösung: Vor Subst sollten Sie sich also in allen Versionen von Windows in acht nehmen - oder sich zu ungeahnten DOS-Abenteuern unter Windows inspirieren lassen.

PC-WELT Marktplatz

724812