In den ersten Jahren der Drahtlosnetzwerk-Technologie haben Abteilungsleiter häufig den Access-Point in wichtigen Räumen, wie dem Konferenzraum, aufgestellt. Der Grund war, dass die Mitarbeiter ihre Notebooks am Arbeitsplatz vom Kabelnetzwerk trennen und dann im Konferenzraum nach ihren E-Mails sehen konnten.

Heutzutage bilden Mitarbeiter häufig an verschiedenen Standorten, wie kleinen Nebenräumen, Expertenteams zur Besprechung eines bestimmten Sachverhalts. Sie arbeiten immer wieder mobil zusammen und brauchen deswegen ein verlässliches Wi-Fi-Netzwerk. "Sie werden wenig Spaß an der Arbeit haben, wenn das Drahtlosnetzwerk zwar im Pausenraum gut funktioniert, aber in den Ecken des Gebäudes keine Verbindung ermöglicht", sagt Kozup.

Ciscos Ratschlag: Konfigurieren Sie Ihre 2,4 GHz für 20 MHz Bandbreiten und drei nicht-überlappende Kanäle. Einige Unternehmen bevorzugen im 2,4 GHz-Band einen 40 MHz und einen 20 MHz-Kanal. Jedoch sind drei nicht-überlappende 20 MHz-Kanäle deutlich flexibler bei der Platzierung der Access-Points und im WLAN-Design als ein 40 MHz und ein 20 MHz-Kanal. Mit Hilfe einer solchen Konfiguration sollte jedes Funkloch innerhalb Ihres Unternehmens verschließbar sein.

PC-WELT Marktplatz

590737