724688

Standardpfad für Programminstallation über Registry-Eintrag ändern

Anforderung

Zeitaufwand

Auf Ihrer alten Festplatte ist es zu eng geworden, Sie haben sich deshalb eine zweite zugelegt. Nur besteht jedes Installationsprogramm darauf, neue Anwendungen wie bisher in das Verzeichnis "C:\Programme" zu installieren. Bleibt ihnen nichts weiter übrig, als die Pfadangabe jedesmal per Hand zu ändern?

Der Ordner, in den neue Programme installiert werden, ist im Prinzip frei wählbar - Sie müssen die Voreinstellung C:\Programme nicht akzeptieren. Es gibt einen undokumentierten Weg, das zu ändern - Sie müssen dazu die Registry manuell bearbeiten. Öffnen Sie dazu den Registrierungseditor, und gehen Sie zum Schlüssel "Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion". Dort ändern Sie den Wert, der im Eintrag "ProgramFilesDir" verzeichnet ist, auf den von Ihnen gewünschten - zum Beispiel "D:\Programme". Unter Windows NT müssen Sie zusätzlich noch den Eintrag "ProgramFilesPath" auf denselben Wert ändern. Nun bieten Installationsprogramme von sich aus den von Ihnen gewählten Pfad für die Programmdateien an.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

724688