32532

Standarddrucker

09.06.2000 | 14:06 Uhr |

PROBLEM: Sie wollen zwischendurch etwas im Schnelldruck auf Papier ausgeben. Normalerweise ist das recht mühsam: Sie starten den Ausdruck und verändern dann die Eigenschaften des Druckers.

LÖSUNG: Einfacher ist es, denselben Drucker mehrfach mit unterschiedlichen Eigenschaften anzulegen und zwischen diesen schnell zu wechseln. Die englischsprachige Freeware Printer Changer 3.01: installiert nach dem Start ein kleines Icon in der Taskleiste. Anstatt nun über die Druckereinstellungen den Drucker zu wechseln, wählen Sie per Mausklick einen anderen aus.

Klicken Sie nach dem Start der Software mit der rechten Maustaste auf das Icon. Sie sehen nun in Listenform alle Drucker des Systems. Besonders gut: Wenn Sie oft zwischen zwei Druckern hin- und herwechseln, müssen Sie nur einmal auf diese Weise vorgehen. Von da an merkt sich Printer Changer die letzten beiden Drucker, und es genügt ein Mausklick mit der linken Taste auf das Icon, um zwischen diesen beiden zu wechseln (gratis, Win 95/98; www.fullcircuit.com , PRTCHG.ZIP, 1:47 KB).

Installation: Die Software ist nach dem Entpacken des Archivs PRTCHG.ZIP sofort lauffähig. Sie starten das Programm mit einem Doppelklick auf die Datei PRTCHG.EXE.

Die Einstellungen speichert das Utility in der Datei PRTCHG.INI. Diese legt die Software nach dem ersten Start automatisch in dem Verzeichnis an, aus dem es gestartet wurde.

Konfiguration: Obwohl Printer Changer ein sehr kleines Utility ist, bietet es dennoch einige Konfigurationsmöglichkeiten. Sie rufen diese mit einem Klick der rechten Maustaste auf das Programm-Icon im Systray und dem daraufhin erscheinenden Kontextmenü über "Options" auf. Im oberen Fensterteil verändern Sie die Reihenfolge der Drucker. Wenn Sie "Show Date" anklicken, wird im Icon das aktuelle Datum angezeigt. Ist "Date" deaktiviert, erscheint ein kleines Drucker-Icon.

Die Einstellung "Check Time" bestimmt, in welchen Abständen das System-Datum Ihres Rechners überprüft wird. Achtung: Stellen Sie diesen Wert nicht zu niedrig ein, da Windows ansonsten durch die permanenten Datums-Abfragen ausgebremst wird. Das Eingabefeld "Splash Time" gibt an, für wie viele Sekunden das kleine Informationsfenster beim Programmstart eingeblendet wird. Mit "Shift Delay" legen Sie fest, wann Windows das Printer-Changer-Icon in die Taskleiste übernimmt, nachdem es das Utility aus dem Autostart-Ordner aufgerufen hat. Das hat folgenden Grund: Je später das Icon eingebunden wird, desto weiter rechts erscheint es in der Taskleiste - die Anzeige des aktuellen Tagesdatums ist dann sinnvollerweise neben der Uhr.

PC-WELT Marktplatz

32532