724680

Ständig leere Tintenpatronen

Anforderung

Anfänger

Zeitaufwand

Gering

Ihr Epson-Drucker zeigt über die blinkende Anzeige am Gehäuse an, dass die schwarze beziehungsweise die Farbpatrone fast leer ist. Sie befürchten, daß die nächste Seite nicht komplett ausgedruckt wird und wechseln die Tintenpatrone vorsichtshalber gegen eine neue aus. Doch nach einigen Seiten will die jetzt permanent leuchtende Anzeige Ihnen weismachen, daß die Kartusche schon wieder leer sei.. Und der Drucker stellt seine Arbeit ein.

Der vorzeitige Austausch der Tintenpatrone ist schuld an diesem Malheur. Epson-Drucker beurteilen nämlich den Füllstand der Tintentanks über einen sogenannten Tröpfchenzähler. Dieser addiert die Anzahl der Düsenfeuerungen -sprich: jeden ausgestoßenen Tintentropfen. Ab einer gewissen Summe von Feuerungen warnt er vor der (fast) leeren Kartusche. Doch Vorsicht! Bei einigen Modellen wird der Zähler nicht automatisch nach dem Tankwechsel zurückgesetzt, der Drucker geht also weiter von der Füllmenge der alten Patrone aus. Um Zähler und Tankinhalt wieder zu synchronisieren, nehmen Sie die Patrone aus der Halterung, und setzen Sie sie wieder ein. Möglicherweise zieren jetzt Streifen Ihre Ausdrucke, da durch das Entfernen der Kartusche das Unterdrucksystem der Tanks gestört ist. Sie können diesen Fehler aber meist problemlos beheben. Lassen Sie die Kartusche einige Zeit im Drucker ruhen (etwa 15 Minuten), und reinigen Sie dann mehrmals den Druckkopf.Sie brauchen übrigens die Kartuschen nicht aus Vorsicht vorzeitig zu wechseln. Der Drucker stoppt selbständig den Ausdruck bei leerem Tank und nimmt dann mit einer neuen Kartusche seine Arbeit exakt an der unterbrochenen Stelle wieder auf.

PC-WELT Marktplatz

724680