170158

Spieler darf geilen Schafbock spielen

13.02.2002 | 17:14 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die Probleme von Sven Bomwollen werden im Spiel zu den Problemen des Spielers. In erster Linie gilt es, sich um die Damenwelt zu kümmern. Symbole über deren Köpfen lassen erkennen, wie viel sexuelle Zuwendung der Schafbock den Schafen zu kommen lassen muss, um sie im siebten Himmel der Zufriedenheit blöken zu lassen. Es kommt also wie im richtigen Leben nicht darauf an, dass man "es" macht, sondern wie man "es" macht. Wobei im richtigen Leben natürlich kein Symbol über dem Kopf des Mitmenschen anzeigt, wie groß dessen Sex-Bedarf ist.

Am einfachsten hat es Sven, wenn über dem Schaf ein Sonnensymbol erscheint. Diese Schaf-Dame will dann - jedenfalls im Augenblick - nichts von Sven wissen. Ein paar Wölkchen zeigen dagegen an, dass das Schaf durchaus mal wieder "Gesellschaft" wünscht.

Eine dicke, dunkle Wolke dagegen zeigt an, dass das Schaf einen dringenden Bedarf nach körperlicher Zuneigung verspürt und möglichst bald und von Sven "bestiegen" werden möchte.

Aber auch Schafe haben nicht immer Lust auf Sex. Bei Ihnen lässt die allseits bekannte Migräne durch dunkle Gewitterwolken deren Gemütszustand verdeutlichen. Als echter Gentlemen sollte Sven dies respektieren und ihnen fernbleiben.

Ein Level gilt als erfolgreich beendet, wenn Sven alle Schafe auf der Weide glücklich gemacht hat. Dafür hat Sven die schon aus Moorhuhn allseits bekannte Standard-Zeit von 90 Sekunden. Bringt Sven dank Super-Orgasmus ein Schaf gar zum Platzen, winkt ein spritziger Zeitbonus.

Hält sich Sven zu lange bei einer Dame auf, kommen der Schäfer und dessen Hund Wotan ins Spiel. Beide mögen Sven nicht und suchen nur nach einer Gelegenheit, ihn auf frischer Tat zu ertappen. Schafft es einer der beiden, Sven zu erwischen, heißt es "Sex over" beziehungsweise "Game over".

Insgesamt gibt es laut Phenomedia soviele Level wie "Weiden in Skandinavien". Wobei es von Level zu Level für Sven immer schwieriger wird, die gesamte Damenschaft zu beglücken. Sven kann dann auf leistungssteigernde Mittelchen zurückgreifen.

Diese finden sich versteckt auf der Weide in Form von Pilzen (Modell: Spanische Fliege) und Kräutern (Modell: Viagra-Gras). Zuviel von den Aufputschmitteln können aber unangenehme Nebenwirkungen haben. Welche das sind, muss der Spieler selbst mit der Zeit herausfinden. Wie im echten Leben kommt es also auch hier auf die richtige Mischung und Dosis an, sonst wird schnell aus dem Schafbock ein Schlaffbock.

PC-WELT Marktplatz

170158