750612

Spielen, was Sie wollen

24.11.2010 | 11:55 Uhr |

Auch bei der Spielauswahl sollten Sie die Leistung Ihres Laptops im Hinterkopf behalten. Ein Netbook wird zum Beispiel nicht in der Lage sein, die hohen Anforderungen eines modernen Ego-Shooters zu erfüllen. Casual-Games oder ältere Titel dürften hingegen keine Probleme bereiten. Ein drei Kilogramm schwerer Laptop mit durchschnittlicher, separater Grafiklösung hingegen reicht für die meisten Spiele bereits aus. Im Folgenden zeigen wir Ihnen exemplarisch einige Titel, die für Ihr System passend sein könnten.

Wer sein Netbook zum Spielen benutzen will, bewegt sich damit auf sehr unterdurchschnittlichem Terrain. Casual-Games wie " Peggle ", " Puzzle Quest " und " Pflanzen gegen Zombies " sind durchaus spielbar. Insbesondere die beiden letztgenannten Titel haben ausreichend Potenzial, auch seriösere Gamer anzusprechen. Aber auch viele kleinere Spieleprojekte sind für den Hardcore-Gamer attraktiv, obwohl sie eine niedrige Grafikqualität oder sogar alten ASCII-Text aufweisen - und gerade deshalb auf Netbooks so gut spielbar sind. Dazu zählen unter anderem " Dwarf Fortress " und " Minecraft ".

Bei kleinen, leichten Laptops mit Onboard-Grafikkarte können Sie Ihre Spieleleistung ein wenig steigern - selbst, wenn Sie ein ziemliches Einsteigermodell besitzen. Die meisten Strategie-Titel sind bedenkenlos spielbar, auch wenn Sie die Spieleinstellungen in neueren Strategie-Games wie " Starcraft 2 " vielleicht etwas herunterschrauben müssen. Auch ein paar ältere Shooter aus der "Call of Duty"-Reihe und einige Valve-Titel wie " Team Fortress 2 ", sind halbwegs spielbar, sofern Sie gewillt sind, die Details auf "Medium" oder "Niedrig" zu stellen. Auch an der Auflösung müssen Sie in dem Fall drehen, in etwa auf 1280x720.

Standard-Laptops mit separater Grafikkarte sind sogar noch weiter nutzbar. Zwar sind sie nicht in der Lage, besonders anspruchsvolle Games - wie den Ego-Shooter " Metro 2033 " - abzuspielen, selbst wenn Sie alle Einstellungen sehr weit herunterschrauben. Doch die meisten Spiele sind kein Problem, sofern Sie bereit sind, in puncto Optik einige Abstriche zu machen.

Das Hauptproblem dabei ist der große Variantenreichtum der Produkte im Bezug auf Grafikkarten. Gerade dünne, leichte Laptops im Einsteiger- und Mittelklasse-Segment sind mit nahezu allem ausgestattet - von der leistungsstarken AMD Radeon HD 5850 Mobile oder nVidia GeForce GT 445M bis hin zu Einstiegsmodellen wie die nVidia GeForce GT 325M oder AMD Radeon HD 5450 Mobile.

PC-WELT Marktplatz

750612