2105043

Gaming-PC im Eigenbau für 800 Euro zu gewinnen

29.11.2016 | 11:05 Uhr |

Bauen Sie mit uns den maßgeschneiderten Gaming-PC für 800 Euro - inklusive Gewinnspiel, Zusammenbau-Video und Preis-Check.

Für 800 Euro können Sie sich selbst einen leistungsstarken Gaming-PC bauen. Wir haben für Sie Komponenten mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis ausgewählt und zeigen Ihnen in diesem Video, wie Sie diese einbauen:

Wir bauen Gaming-PCs und IHR könnt sie gewinnen: In Kooperation mit dem Preisvergleichsportal billiger.de bauen wir 3 Spiele-PCs im Wert von 800, 1000 und 1500 Euro und verlosen sie anschließend. Doch damit nicht genug! Zusätzlich verlosen wir noch einmal 3 Hardware-Pakete zum gleichen Wert, damit Ihr die PCs einfach nachbauen könnt. In diesem Video baut Fritz den 800-Euro-PC zusammen. Und so könnt Ihr gewinnen: Schätzt für jede Preis-Kategorie auf den Cent genau, wie viel der jeweilige PC am 19.12.2016 um 11 Uhr kosten wird. Es gilt pro Komponente der günstigste Preis, der zu diesem Zeitpunkt im PC-WELT-Preisvergleich angezeigt wird. Wer mit seiner Schätzung (Summe der jeweiligen 10 Komponenten ohne Versandkosten) in einer der drei PC-Kategorien am nächsten dran liegt, gewinnt direkt den jeweiligen PC fertig zusammengebaut von Team Hölle. Schätzen mehrere Teilnehmer den genauen Preis oder sind gleich nah an diesem Preis dran, entscheidet das Los.
Den zweiten PC jeder Kategorie verlosen wir in Form eines Komponenten-Pakets zum Selbstbau unter allen übrigen Teilnehmern des Gewinnspiels. Teilnahmeschluss ist der 12.12.2016 um 23:59 Uhr.


Doch das Beste: Nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil, können Sie unseren 800 Euro-PC 1x komplett von Team Hölle montiert und zusätzlich 1x das vollständige Komponenten-Paket gewinnen (siehe Tabelle am Ende des Beitrags).
Hier geht's direkt zum Gewinnspiel.

Über die Hälfte des Gesamtbudgets wandert – so viel Konsequenz muss schon sein - in die CPU-GPU-Kombi aus AMD FX-8370 und MSI Radeon RX 470 Gaming X 8GB . Der Octa-Core von AMD läuft mit 4 GHz. Der CPU-Multiplikator lässt sich zudem frei wählen, sodass sich mit tatkräftiger Unterstützung des Mainboard Gigabyte GA-970A-DS3P vielfältige Übertaktungsmöglichkeiten bieten. Mit Unterstützung des CPU-Kühlers Bequiet Pure Rock können Sie meist noch ein paar 100 MHz mehr herauskitzeln.

Die MSI-Grafikkarte ist schon von Haus aus übertaktet. Der Grafikchip läuft mit einem Boost-Takt von 1254 MHz und erreicht dank 2048 Shader- und 128 Textur-Einheiten sowie 32 ROPs in der Spitze eine Rechenleistung von über 5000 Gigaflops. Gleich zwei 100-mm-Axial-Lüfter sorgen bei der MSI Radeon RX 470 Gaming X 8GB für eine sehr gute Kühlleistung. Die acht Gigabyte GDDR5-Speicher takten mit 1675 MHz und sind über ein 256 Bit breites Speicherinterface an den Grafikprozessor angebunden.

Spiele-PC im Eigenbau für 1000 Euro

Dank der üppigen Speicherausstattung eignet sich das RX-470-Modell sehr gut für Auflösungen bis 1440p (2,560 x 1,440 Pixel). Bei Leistungsfressern wie beispielsweise Rise of the Tomb Raider kommt das MSI-Modell bei maximalen Details, HBAO+ und Pure Hair On in dieser Auflösung unter DirectX 12 auf über 40 Bilder/s.

Dem 800-Euro-Spiele-PC spendieren wir 16 GB Arbeitsspeicher des Typs Patriot Viper 3 16GB Kit . Die DDR3-1600-Module laufen im Zweikanalmodus mit CL10-10-10-27er-Zugriffszeiten. Mit 240 Gigabyte dürfte die SSD Crucial BX200 240GB genug Platz für häufig genutzte Programme und alle Lieblingsspiele bieten. Als Datengrab fungiert die Seagate Barracuda ST1000DM003 , die zusätzlich ein Terabyte Speicherplatz bereitstellt. Dazu gibt's für einen schlanken Zehner den DVD-Brenner LG GH24NSD1 .

Spiele-PC im Eigenbau für 1500 Euro  

Das Netzteil Corsair Vengeance 550M geht dank 80-Plus-Bronze-Zertifikat effizient mit der Eingangsleistung um und hält unter Volllast (Wirkungsgrad: 81 Prozent) einer Leistungsaufnahme von mindestens 445 Watt stand - damit sind genügend Reserven fürs Übertakten vorhanden. Das Gehäuse Raijintek Arcadia erfüllt für knapp 35 Euro alle wichtigen Kriterien an eine vernünftige PC-Behausung wie Kabelmanagement, Staubfilter und Lüfter-Montageplätze an den richtigen Stellen. Das Frontpanel bietet mit 2x USB (davon 1x USB 3.0) sowie Kopfhörer und Mikrofon eine grundsolide Anschluss-Ausstattung. Dem 800-Euro-PC spendieren wir die schallgedämmte Variante des Arcadia (bitte bei der Preisschätzung fürs Gewinnspiel mit der normale Variante.rechnen).

In der folgenden Tabelle haben wir alle Komponenten des 800-Euro-PCs zusammengefasst - inklusive Link zum Preisvergleich.

Komponente

Produkt mit Preisvergleichs-Link

Preis (1)

Prozessor

AMD FX-8370 Boxed

177,03 €

CPU-Kühler

Bequiet Pure Rock

29,58 €

Arbeitsspeicher

Patriot Viper 3 16GB Kit 

94,85 €

Mainboard

Gigabyte GA-970A-DS3P

62,85 €

SSD

Crucial BX200 240 GB

66,90 €

Festplatte

Seagate Barracuda ST1000DM003

47,89 €

DVD-Brenner

LG GH24NSD1

10,58 €

Grafikkarte

MSI Radeon RX 470 Gaming X 8GB

241,54 €

Netzteil

Corsair Vengeance 550M

62,90 €

Gehäuse

Raijintek Arcadia

34,69 €

Gesamtpreis

828,81 €

1) Stand: 15.11.2016

0 Kommentare zu diesem Artikel
2105043