9520

Spiele

23.12.2004 | 11:22 Uhr |

Mehr Stabilität für AGP-Grafikkarten bei Spielen

Problem : Nur wenn Sie spielen, häufen sich Systemabstürze.

Lösung : Suchen Sie im Bios nach einer Option wie „Graphics Aperture Size„. Hinter dieser Option sollte zumindest „64 MB“ stehen. Haben Sie ausreichend Arbeitsspeicher, setzen Sie den Wert idealerweise auf „128 MB“ oder gar „256 MB“. Damit entlasten Sie Ihre Grafikkarte und bieten Ihrem 3D-Spiel mehr Leistung: Denn Aperture heißt ein zusammenhängender Speicherbereich im System-RAM, den eine AGP-Grafikkarte zusätzlich zum eigenen Speicher nutzen kann. Sind etwa die Texturen eines Spiels so groß, dass sie nicht ins RAM der Grafikkarte passen, lagert das System sie in den PC-Arbeitsspeicher aus.

Häufige unerklärliche Abstürze bei Spielen

Problem : Sie haben eine neue Hauptplatine mit VIA-Chipsatz eingebaut. Seitdem stürzt der PC bei Spielen regelmäßig ab, obwohl Sie im Treiber der Grafikkarte nichts verändert haben.

Lösung : Eventuell beheben Sie das Problem, indem Sie den Fast-Write-Modus ausschalten. Setzen Sie dazu im Bios-Setup die Option „AGP Fast Write“ auf „Disabled“. Sie finden sie meist im Menü „Advanced, Chip Configuration“. Auch im Grafikkarten-Treiber müssen Sie die Einstellung deaktivieren, zum Beispiel in den Catalyst-Treibern von ATI im Reiter „Smartguard“.
An sich steigert Fast Write die Grafikkartenleistung, weil die Einstellung bestimmte Datentransfers in den Grafikspeicher beschleunigt. Ist Fast Write allerdings im Chipsatz- oder Grafikkartentreiber nicht korrekt implementiert, kommt es zu Abstürzen.
Tipp: Sehen Sie auf den Websites des Hauptplatinen- und des Grafikkartenherstellers nach, ob es ein Upgrade von Bios oder Treiber gibt. Unter Umständen unterstützt es Fast Write korrekt.

Aura: Fate of the Ages: Crash-Bug gefixt

Problem : Während des Spiels stürzt Ihr System ab, und Sie befinden sich wieder auf dem Desktop.

Lösung : Dieses Problem gehört ab sofort der Vergangenheit an. Der Publisher DreamCatcher Games veröffentlichte einen Patch auf Version 1.04, der diesen Bug ein für allemal aus der Welt schafft. Dank der geringen Größe von etwas mehr als 1 MByte dürfen wirklich alle Fans ungesehen zugreifen.

Half Life 2: Neuer Patch entfernt Kopierschutz-Abfrage

Problem : Nach der Installation von Half Life 2 kommt es zu Kompatibilitätsproblemen mit Ihrem DVD-Laufwerk.

Lösung : Die Spieleentwickler haben einen Patch bereitgestellt. Dieser deaktiviert die Überprüfung des Kopierschutzes "Securom". "Securom" ist bei vielen Käufern von Half Life 2 die Ursache des Kompatibilitätsproblems.

War in the Pacific: Bugs und Berichtigungen

Problem : Einige Fehler, etwa in der historischen Datenbank, trüben den Spielegenuss.

Lösung : Nur einige Wochen nach der Fertigstellung des Patches auf Version 1.3 gaben die Entwickler von War in the Pacific nun den neuesten Patch auf Version 1.4 frei. Er behebt einige Bugs, baut 15 von den Spielern gewünschte Features ein und berichtigt die historische Datenbank an über 40 Stellen, etwa bei falsch geschriebenen Einheitenbezeichnungen. Der Patch baut auf Version 1.3 auf und wird von den Entwicklern von 2 by 3 Games allen Fans des Hardcore-Strategiespiels wärmstens ans Herz gelegt.

Ski Alpin 2005: Fehlerhafte Steuerung

Problem : Wenn Sie mit Hilfe des Gamepads einige rasante Abfahrten absolvieren, geht plötzlich die Steuerung automatisch nach links.

Lösung : Der Hersteller, 49 Games, hat für Ski Alpin 2005 einen Patch bereitgestellt. Das Update auf Version 1.89 löst nicht nur dieses Problem, sondern auch einige andere Fehler. Es reduziert auch die Verbindungsprobleme im Multiplayer-Part des Spiels erheblich.

PC-WELT Marktplatz

9520