170462

Spezielle Parameter für fstab

02.08.2007 | 08:30 Uhr |

Am Ende jedes Eintrags in der Konfigurationsdatei /etc/fstab stehen zwei Zahlen, die durch ein Leerzeichen getrennt sind. Diese Zahlenwerte lesen die beiden Programme dump und fsck aus.

Dump ist ein Backup-Programm der ersten Stunde. Ist es installiert und aktiviert, sucht es nach dem entsprechenden Zahlenwert in /etc/fstab. Findet dump dort einen Wert, der größer ist als "0", macht das Programm ein Backup der Partition.

Mit dem Einzug von journalisierenden Dateisystemen und moderneren Backup-Programmen hat dump an Bedeutung verloren und wird selten standardmäßig installiert. Für die Formatierung der Datei /etc/fstab bleibt der Wert allerdings wichtig und sollte auf "0" gesetzt werden.

Die zweite Zahl liest das Programm fsck aus, das Dateisysteme auf Fehler überprüft und diese gegebenenfalls korrigiert. Der Wert "1" in der Zeile, die die System-
partition definiert, weist fsck an, diese Partition bei jedem Start zunächst zu prüfen. Weitere Einträge erhalten meist den Wert "2". Diese werden dann nach der Systempartition überprüft.

PC-WELT Marktplatz

170462