96386

Spannender Welteroberungs-Modus

07.03.2003 | 00:00 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Jedes Echtzeitstrategie-Spiel bietet eigentlich eine Kampagne an. Auf diese haben die Entwickler von "Rise of Nations" allerdings verzichtet - stattdessen bildet eine "Welteroberungs"-Karte den Kern des Einzelspielermodus .

Zu Beginn wählt der Spieler ein Volk aus und anschließend erhält er auf einer Weltkarte ein Territorium zugewiesen. Auf dieser Weltkarte tummeln sich auch die vom Computer gesteuerten Gegner, die ebenfalls je einem Volk angehören.

Der Ablauf auf der Weltkarte vollzieht sich ähnlich wie beim beliebten Brettspiel "Risiko" im Rundenmodus. Ziel ist es, alle Territorien der Weltkarte zu erobern. Dazu wird im Rundenmodus ein benachbartes Territorium ausgewählt und angegriffen. Bei einem Angriff wechselt das Spiel in den Echtzeit-Strategie-Modus und gibt dem Spieler eine Aufgabe, wie beispielsweise alle Gegner auf der Karte zu beseitigen. Gelingt es dem Spieler, dieses Ziel zu erreichen, erhält er das Territorium.

Auf der Weltkarte färbt sich das eroberte Territorium in der Farbe des Spielers. Zusätzlich gibt es je nach erobertem Territorium auch Boni, wie beispielsweise eine neue Armee, Ressourcen oder auch eine Ereigniskarte. Mit Ereigniskarten lassen sich bestimmte Spezialereignisse aufrufen. So kann mit ihnen ein Angriff der Gegner kampflos abgeblockt oder ein Weltwunder gebaut werden.

Zusätzliche Boni gibt es, wenn der Spieler einen Gegner komplett von der Weltkarte auslöscht oder einen ganzen Kontinent erobert. Letzteres sorgt für recht heiße Kämpfe um das letzte Territorium auf einem Kontinent.

Wer auf den spannenden "Welteroberungs"-Modus keine Lust hat, kann auch auf eines der von den Entwicklern bereitgestellten und auf historischen Daten beruhenden Szenarien zurückgreifen.

Ein abwechslungsreicher Multiplayer-Modus sorgt auch im Internet für spannende Gefechte. Lobenswert: Die Spielgeschwindigkeit ist flott und es muss nicht erst stundenlang gebaut werden, bevor man sich mit seinem Online-Konkurrenten anlegt.

PC-WELT Marktplatz

96386