Channel Header
173314

Spannende Alternativen für mehr Bildfläche

24.07.2009 | 10:55 Uhr | Benjamin Schischka

NEC CRV43: 43-Zoll-Bildschirm.
Vergrößern NEC CRV43: 43-Zoll-Bildschirm.
© 2014

Kurviger 43-Zoll-Bildschirm
- Der geschwungene NEC CRV43 verfügt über die immense Bilddiagonale von 43 Zoll und löst mit 2880 x 900 im Format 32:10 auf. Auch die restlichen Daten sind rekordverdächtig: Angeblich weniger als 0,02 ms Reaktionszeit, 20 kg Gewicht und einen Preis von 7.999 US-Dollar. Der Kontrast liegt bei 10.000:1, die Helligkeit bei 200cd/m². Als Anschlüsse stehen DVI, HDMI und USB zur Verfügung. Mit rund 40 cm Tiefe setzt er nicht auf LCD-Technik. Der NEC CRV43 soll vorerst nur in den USA erhältlich sein.

Digitaler Bilderrahmen als Zweit-Monitor
- Digitale Bilderrahmen stehen meist im Wohnzimmer und präsentieren den Vorbeigehenden die letzten Urlaubsbilder als Dia-Show auf 7 bis 10 Zoll. Je nach Ausstattung kosten sie zwischen 50 und 250 Euro - aber nicht alle digitalen Bilderrahmen sind als Zweit-Bildschirm einsetzbar wie etwa der Samsung SPF-85H . Bei teuren Modellen lohnt sich die Anschaffung als Zweit-Bildschirm aber nicht - greifen Sie lieber zu einem normalen Bildschirm.

22-Zoll-Bildschirm mit Zusatz-Display
- Auf der CeBIT stellte Samsung den 22-Zoll-Bildschirm SyncMaster 2263DX vor. Am Displayrahmen befindet sich ein zusätzlicher 7-Zoll-Bildschirm, der abnehmbar ist und als digitaler Bilderrahmen verwendet werden kann. Sonstige Ausstattung: Integrierte Webcam, Mikrofon und Lautsprecher. Der Kontrastwert ist 8000:1, die Reaktionszeit 5 ms. Ein Blick in unseren Preisvergleich verrät, dass der 2263DX ab rund 300 Euro erhältlich ist.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
173314