51318

Soundkarten

17.03.2008 | 09:13 Uhr |

Eine gute Soundkarte würzt die Spieleatmosphäre und hilft außerdem durch exakten Raumklang bei der Orientierung im Spiel.

Soundkarten haben in den letzten Jahren an Bedeutung verloren, da praktisch jedes Mainboard mittlerweile klanglich soliden Onboard-Sound mitbringt. So wie unsere empfohlenen Platinen: Alle unterstützen HD-Audio mit maximal acht Klangkanälen und füttern bis zu einer 7.1-Surround- Anlage alle Lautsprecherkonfigurationen.

Daher unsere Empfehlung für absolute Sparfüchse: Onboard- Sound für null Euro!

Wer etwas mehr Soundqualität möchte oder Probleme mit seinem Onboard-Soundchip hat, greift am besten zur 20 Euro günstigen Soundblaster Audigy SE OEM . Die unterstützt zudem EAX 3.0, das den Klang in darauf optimierten Titeln passend zur Umgebung im Spiel verändert – so hallen etwa Geräusche in großen Höhlen oder Hallen nach.

Deutlich hörbare Klangverbesserung in Spielen mit Raumklang bringt allerdings nur eine Soundblaster X-Fi . Die unterstützt als einzige Soundkarte das hörbar realistischere EAX 5.0 in entsprechend programmierten Spielen.

Das stärkste Argument für eine XFi ist aber die sehr überzeugende Raumklangsimulation, die auch mit günstigen Stereo-Headsets funktioniert – so erhalten Sie Nachbarschafts- und LAN-tauglichen Raumklang ohne perfekt aufgebaute Surround-Anlage! Teils wirkt die Klangkulisse sogar räumlicher als auf einem 5.1-System, da die X-Fi auch Klänge über und unter dem Spieler simuliert.

Als günstigstes X-Fi-Modell mit allen Spiele-Features empfehlen wir die X-Fi Extreme Music für 60 Euro. Vor noch günstigeren X-Fi-Modellen mit einem "Audio" im Produktnamen sollten Sie sich dagegen hüten – den Karten fehlen wichtige Spiele-Features!

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
51318