71096

Soul Calibur IV, Sackgesicht und ein Geheimtipp

12.12.2008 | 12:45 Uhr |

Little Big Planet
Vergrößern Little Big Planet
© 2014

Während Tekken nach wie vor auf sein Next-Gen-Debüt wartet, hat Namco mit Soul Calibur IV den Sprung auf die aktuellen High-End-Konsolen bereits geschafft. Im fünften Teil der Serie treten die beliebten Kämpfer um Mitsurugi, Siegfried und Cervantes ein weiteres Mal zum Wettstreit an. Wem die 34 spielbaren Charaktere nicht reichen, schickt einen dper Editor selbst gestalteten Kämpfer in die verschiedenen Spielmodi. Die Steuerung wurde weiter verfeinert, diverse Spezialattacken bringen Taktik in die dank toller Grafikengine effektgeladenen Kämpfe.

Civilization: Revolution
Vergrößern Civilization: Revolution
© 2014

Ein Deal mit LucasArts erlaubte es den Entwicklern, Darth Vader und seinen The Force Unleashed bekannten Schüler als Kämpfer zu lizensieren. Sogar Jedimeister Yoda, ursprünglich exklusiv für die Xbox 360 -Version des Spiels, lässt sich im PlayStation Network mittlerweile herunterladen. Einem Duell Yoda gegen Vader steht also bei Soul Calibur IV nichts mehr im Wege.

Zum vollständigen Test von Soul Calibur IV | Soul Calibur IV im Preisvergleich

Little Big Planet
Es hat bis 2008 gedauert, doch jetzt hat die PlayStation 3 auch ihre eigene Galionsfigur: den Sack Boy aus LittleBigPlanet. Er ist kein vorgefertigter Held, sondern erfindet sich dank der Phantasie der Spieler mit unterschiedlichen Outfits immer wieder neu. Doch das Jump'n'Run verlässt sich nicht nur auf den Charme seines Protagonisten. Mit seinen fordernden physikalischen Rätseln und der ungewöhnlichen, aber trotzdem stimmigen Optik muss es sich nicht hinter Genregrößen wie Mario und Sonic verstecken.

Soul Calibur IV
Vergrößern Soul Calibur IV
© 2014

Nebenbei setzt Sony in LittleBigPlanet bei usergenerierten Inhalten Maßstäbe. Dank einfacher Bedienung, Tutorials und vielen Levelschablonen sollte es jedem leicht fallen, schnell einen ersten brauchbaren Level zu erstellen.

Zum Testvideo von LittleBigPlanet | LittleBigPlanet im Preisvergleich

Civilization Revolution

Fans der Serie mögen es uns nachsehen: Civilization Revolution hat weder die Spieltiefe noch alle Handlungsoptionen der PC-Civilizations. Geblieben ist aber trotzdem der enorme Suchteffekt, zum Beispiel als Alexander der Große die Welt zu erobern oder ein Reich nach eigenen Vorstellungen zu bauen. Sid Meiers Team hat an vielen Stellen das Spielprinzip vereinfacht und zu Gunsten einer intuitiven Bedienung modifiziert. Dies sorgt vor allem für Tempo: Man schafft eine Partie an einem Abend, ohne sich auf Riesenkontinenten mit unübersichtlicher Diplomatie zu verzetteln.

Wer mal ohne Shooter-Hektik einen spannenden Abend vor der Konsole verbringen möchte, sollte sich den Runden-Klassiker unbedingt besorgen. Den Titel gibt es auch für die Xbox 360 .

Zum vollständigen Test von Civilization Revolution | Civilization Revolution im Preisvergleich

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
71096