1682456

Russische Föderation – Business mit Wodka und Kaviar

01.01.2020 | 09:11 Uhr |

Die Grenzen der EU verschieben sich immer weiter nach Osten, die Russische Föderation ist dadurch Nachbar der EU geworden. Das sollten Sie über die Kultur und Geschäftsgepflogenheiten wissen:

In erster Linie ist es ratsam, viel Zeit und Geduld für einen Besuch in Russland im Reisegepäck zu haben. Die Beziehungspflege ist das A und O im Russland-Geschäft. Sie sollten sich auf eine ausgeprägte Hierarchie-Struktur einstellen.

Ähnlich wie in Indien geben Männer den Frauen nicht die Hand, sondern warten bis diese ihnen gereicht wird. Passiert dies nicht, sind ein leichtes Kopfnicken und ein kurzer Blickkontakt üblich. Längere Blickkontakte sind in Russland eher selten. Frauen werden sehr höflich behandelt. Herren untereinander begrüßen sich mit einem Handschlag. Der bekannte russische Bruderkuss wird höchstens unter engeren Beziehungen gepflegt - aber ganz bestimmt nicht bei einem Erstkontakt.

Bringen Sie gerade für Verhandlungen einen Dolmetscher mit. Gehen Sie nicht davon aus, dass Ihr Partner fließende Englischkenntnisse vorweisen kann. Lassen Sie sich nicht zu schnell auf einen Kompromiss ein. Das ist ein Zeichen für Schwäche. Durchhaltevermögen und Stärke zahlen sich im Zweifel aus. Wenn Sie zu guter Letzt einen Vertrag abgeschlossen haben, sollten Sie diesen nicht überschätzen. Garantierte Lieferzeiten bedeuten meist nicht all zu viel.

Ein Klischee stimmt: Sie sollten trinkfest sein. Das erste Glas wird auf ex getrunken, danach geht es mit "männlichen" Zügen weiter.

PC-WELT Marktplatz

1682456