2209357

Audi, BMW, Daimler, Porsche, VW: Freie Stellen für IT-Experten

21.09.2017 | 14:25 Uhr |

Wir stellen gut bezahlte IT-Jobs bei Porsche, BMW, Daimler, VW und Bosch vor und zeigen freie Stellen. Nur zwei Beispiele: Softwareentwickler bekommen 63.000 Euro und IT-Projektleiter 84.000 Euro.

Hier finden Sie freie IT-Jobs in der Auto-Industrie (alle Stellenanzeigen sind gleichermaßen an weibliche wie männliche Bewerber gerichtet):

Porsche stellt aktuell einen Entwicklungsingenieur Aktivteile E-Maschine ein. In Hamburg ist zudem die Position des Leiters der Porsche-Werkstatt zu besetzen.

Ein Zulieferer von Audi sucht einen Projektmanager am Standort Ingolstadt. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium zum Dipl. Ing. (BA, FH, TU), eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Techniker mit mehrjähriger Berufserfahrung oder eine vergleichbare berufliche Qualifikation. Ebenfalls einen Projektmanager für einen Zulieferer, dieses Mal aber von BMW, sucht man über diese Stellenanzeige. Standort ist hier München.

Das Unternehmen dSpace stellt einen Ingenieur Modellierung für Hardware-in-the-Loop-Simulation ein. Das Unternehmen arbeitet unter anderem für Audi. Erwünscht sind ein Studium von Mechatronik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik, Technomathematik, Fahrzeugtechnik oder ähnliche Studiengänge.

Einen Resident Engineer für einen Zulieferer von BMW sucht man mit dieser Stellenanzeige. Gute Kenntnisse in 3D-Konstruktion sind erwünscht. Die Stelle eines Technischen Projektleiters Bordnetzentwicklung Business Unit BMW ist ebenfalls zu besetzen. Voraussetzung sind ein erfolgreich abgeschlossenes technisches Studium (z.B. Elektrotechnik / Automobiltechnik) oder eine vergleichbare abgeschlossene Ausbildung mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung. Falls Sie sich dagegen eher für Motorräder begeistern können, ist diese Stelle als Entwicklungsingenieur Versuch im Bereich Motorrad für Sie spannend.

Die Stelle eines Lead Engineer (m/w) Daimler/VW gibt es hier zu besetzen. Daimler stellt derzeit eine ganze Fülle von IT-Experten ein. Zum Beispiel einen Linux Software Developer for Automotive Systems in Sindelfingen, einen AMG Entwicklungsingenieur Türen, einen Manager / Fachgebietsleiter Connected Car Test, einen (Senior) Software Engineer iOS - App Creation Center sowie einen Cyber Security Specialist Incident Response/Incident und einen Cyber Security Specialist. Außerdem sucht Daimler einen Xamarin Entwickler für mobile Applikationen iOS / Android.

Der Posten eines Entwicklungsingenieurs / -Technikers für Bordnetze EB-Cable Business Unit VW-Porsche ist ebenso vakant wie der Posten als Bordnetzentwickler EB-Cable MEB-Fahrzeugplattform Business Unit VW. Für den Job eines Senior Platform Managers VW/Skoda/Seat können Sie sich hier bewerben.

Einen Projekt Security Manager Automatisiertes Fahren stellt Bosch ein, ebenso einen (Senior) Java Software Developer und einen Cloud System Engineer.

Bosch ist nicht nur ein wichtiger Zulieferer der Automobilindustrie, sondern seit kurzem auch im Bereich Smart Home tätig und sucht dafür einen Mitarbeiter Bosch Smart Home.

So viel verdienen IT-Experten in der Automobil-Branche

IT-Projektleiter kommen auf rund 110.000 Euro pro Jahr, Gesamt-IT-Projektleiter können 84.000 Euro jährlich mit nach Hause nehmen. IT-Berater kassieren pro Jahr 73.300 Euro und SAP-Consultants 72.000 Euro. Spezialisten für User Experience und Softwareentwickler Back-end können mit 63.000 Euro im Jahr rechnen. Für Softwareentwickler Front-end sind es immerhin noch 61.000 Euro im Jahr. Software-Entwickler gehören zu den am häufigsten gesuchten IT-Experten überhaupt.

Deutlich weniger bekommen System- und Netzadministratoren und Anwender-Support-Experten, nämlich nur 52.000 Euro brutto pro Jahr.

Darum sucht die Automobil-Branche IT-Experten

Die Automobil-Branche boomt, Daimler mit Mercedes-Benz, aber auch BMW und Audi verkaufen um die Wette. Selbst VW, das durch den Diesel-Skandal und durch umstrittene Personalentscheidungen sowie der Ungleichbehandlung der vom Dieselbetrug betroffenen Kunden (in den USA gibt es dicke Entschädigungen, in Europa nur ein dürres Schreiben) angeschlagen ist, verkauft immer noch überraschend gut seine rollenden Untersätze. Ebenso boomen die ganzen mittelständischen Zulieferer.

Gerade durch den bevorstehenden Umbruch vom Verbrennungsmotor zu neuen Antriebskonzepten wie Elektro-Auto und Brennstoffzellen-Fahrzeug und durch die zunehmende Computerisierung der PKWs – Stichworte: Fahrerassistenzsysteme, Infotainmentsysteme, Fahrzeugvernetzung und schließlich das autonom fahrende Auto - sind IT-Experten in der Automobil-Industrie händeringend gefragt. Davon profitieren besonders Kooperationspartner wie Bosch, Continental (Elektrobit) und Osram.

Das hat natürlich Folgen für die Gehälter der IT-Experten. Die oben genannten Gehaltszahlen basieren auf der Vergütungsstudie IT 2016/2017 von Compensation Partner und unserer Schwesterpublikation Computerwoche.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2209357