Channel Header
590127

So präsentieren Sie Ihre Fotos als perfekte Diashow

24.01.2011 | 13:32 Uhr | Arne Arnold

Wenn Sie aus Ihren Fotos eine Diashow machen wollen, sollten Sie sich zunächst über das Medium klar sein. Wollen Sie die Bilder etwa an einem 4:3-Röhrenfernseher ansehen, genügt eine wesentlich geringere Auflösung als bei einem HDTV-Gerät oder am PC-Monitor. Außerdem hängt der Dateityp vom Abspielmedium ab.

Diashow mit Picasa: Einfach und schnell können Sie eine Diashow mit der Bildverwaltung Picasa anfertigen. Stellen Sie die gewünschten Bilder zusammen, indem Sie die Strg-Taste gedrückt halten und mit der Maus klicken. Dann wählen Sie unten „Film“. Auf der linken Seite lassen sich dann Einstellungen wie die Bildgröße vornehmen. Sie können die Übergänge regeln und die Bilderschau mit Musik unterlegen. Ein Klick auf „Film erstellen“ und anschließend auf „Clip exportieren“ liefert die fertige Diashow als WMV-Datei, die sich am PC abspielen lässt. Mit einer kostenlosen Brenn-Software wie DVD Flick können Sie daraus eine Film-DVD produzieren.

Über "Bearbeiten" können Sie im Diashow-Programm Fotostory die Bilder noch verbessern.
Vergrößern Über "Bearbeiten" können Sie im Diashow-Programm Fotostory die Bilder noch verbessern.
© 2014

Diashow mit Fotostory 3: Auch mit dem kostenlosen Programm Fotostory 3 lassen sich ohne großen Aufwand aus Digitalfotos Diashows mit abwechslungsreichen Effekten machen. Dazu zählen ungewöhnliche Übergänge und Zoom-Effekte, die über das Bild wandern. Sie können die Effekte automatisch für alle Bilder erstellen lassen, oder Sie bestimmen die Stärke des Zooms und die Richtung des Schwenks über die Bilder für jede Aufnahme einzeln. Schon im Automatikmodus wirkt die Diashow fast wie ein Film. Das Format der Videodatei ist wiederum WMV.

So präsentieren Sie Ihre Bilder im Internet
Ein bequemer Weg, Bilder für andere zugänglich zu machen, ist ein Online-Fotoalbum. Im Internet gibt es viele Anbieter von entsprechendem Speicherplatz, der oft bis zu einer bestimmten Albumgröße sogar kostenlos ist.

Internet-Fotoalbum mit Picasa: Sehr einfach stellen Sie Fotos mit Picasa ins Internet. Denn in die Software ist der Internet-Speicherplatz auf einem Google-Server quasi eingebaut. Wählen Sie mehrere Fotos per Mausklick mit gleichzeitig gedrückter Strg-Taste aus, und gehen Sie unten auf „Hochladen“. Im nächsten Fenster müssen Sie sich einmal mit ihrem Google-Konto anmelden und können darüber hinaus Einstellungen für die Fotos festlegen, etwa dass nur Sie und Ihre Freunde Zugriff auf die Bilder haben.

Wählen Sie "Neues Album", um in Picolino ein Internet-Fotoalbum zu erstellen.
Vergrößern Wählen Sie "Neues Album", um in Picolino ein Internet-Fotoalbum zu erstellen.
© 2014

Internet-Fotoalbum mit Picolino: Wer nur mal eben ein paar Fotos für Freunde ins Internet laden möchte, sollte sich Picolino ansehen. Mit dem Programm lassen sich kostenlos und sehr einfach bis zu 50 Fotos ins Internet stellen und auf Wunsch per Passwort schützen. Die Internetadresse, unter der die Bilder zu finden sind, sehen Sie direkt in Picolino.

Weitere kostenlose Internet-Fotoalben (Auswahl): Microsoft bietet unter www.live.com 25 GB kostenlosen Speicherplatz an. Auf der Seite www.flickr.com gibt eine riesige Foto-Fangemeinde. Und aus dem Mediacenter von www.gmx.de können sich Freunde Fotos herunterladen.

Fotos drucken lassen oder selbst drucken
Wer seine Fotos ausdrucken möchte, kann mit Speicherkarte oder CD zu vielen Fotoläden und Drogerien gehen und dort die Abzüge an den entsprechenden Automaten bestellen. Alternative: Sie laden die Fotos von Ihrem PC ins Internet zu einem Fotolabor hoch. Einen Vergleich der Preise in vielen Fotolaboren gibt’s unter www.billige-fotos.de . Auf dieser Seite lässt sich auch einstellen, wie weit das Labor von Ihrem Wohnort entfernt sein soll. Dann können Sie eventuell als Selbstabholer die Versandgebühr sparen. Abzüge lassen sich auch direkt über das Programm Picasa bestellen. Markieren Sie dafür die Fotos, und wählen Sie unten „Einkaufen“. Sie haben dann die Wahl zwischen mehreren Internet-Fotolaboren.

Papierabzüge per Fotodrucker: Wer mit seinem Fotodrucker die Bilder selbst aufs Papier bringt, kann mit guten Geräten eine hervorragende Druckqualität erzielen. Aber nur dann, wenn auch gutes Spezialpapier verwendet wird. Für ein Fotopapier im Format 10 x 15 Zentimeter sind schnell 24 Cent pro Blatt fällig. Hinzu kommt etwa derselbe Betrag für die Tinte.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
590127