789608

So passen Sie Ihr PC-WELT-Center an

07.02.2011 | 09:52 Uhr | Hermann Apfelböck

Die Schaltfläche „ASuite“ bringt Sie zum Editierfenster des PC-WELT-Centers.
Vergrößern Die Schaltfläche „ASuite“ bringt Sie zum Editierfenster des PC-WELT-Centers.
© 2014

Wenn Sie Umfang, Anordnung, Namen oder Icons ändern wollen, wechseln Sie im Menü über die Schaltfläche „ASuite“ rechts oben in den Editiermodus. Das Fenster zeigt genau dieselben Programme in genau derselben Reihenfolge wie das normale Menü. Es bietet jetzt aber die Möglichkeit, einzelne Einträge mit der Maus an eine andere Stelle zu verschieben, mit der Taste Entf zu löschen oder nach Rechtsklick mit der Option „Eigenschaften“ zu verändern. Unter „Eigenschaften, Erweitert“ finden Sie für jeden Eintrag zusätzliche Einstellmöglichkeiten, wobei insbesondere das individuelle Symbol öfter benötigt wird („Benutzerdefinierter Icon-Pfad“).

Neue Funktion oder Software: Zusätzliche Software bauen Sie am einfachsten ein, indem Sie eine Programmdatei mit der Maus aus einem Explorer-Fenster in das ASuite-Editierfenster ziehen („Drag & Drop“) – am besten gleich an die gewünschte Stelle. Alternativ verwenden Sie nach einem Rechtsklick im Editierfenster den Eintrag „Software hinzufügen“. Dann vergeben Sie den Namen, wie er im Menü auftauchen soll, und navigieren mit der Schaltfläche „Suchen“ zur betreffenden Programmdatei.

Der Programmstarter ASuite ist sehr flexibel: Er akzeptiert neben echten Programmen (also ausführbaren Dateien mit der Extension EXE) auch Internetadressen, Batchdateien, Rundll32-Aufrufe, Systemsteuerungs-Applets (CPL), Management-Konsolen (MSC), Windows-Verknüpfungen und sogar Kommandos mit Parameter. Nicht genug: Sie können sogar jede Art von Benutzerdateien (Bilder, Texte und so weiter) in das Center einbauen.

Administrator-Rechte unter Windows 7 & Vista: Wenn Sie für einen neuen Eintrag Admin-Rechte benötigen und das betreffende Programm oder Script auch nicht selbständig dafür sorgt (also die Benutzerkontensteuerung auslöst), gehen Sie so vor: Ziehen Sie das gewünschte Programm im Windows-Explorer mit der rechten Maustaste in das eigene Ordnerfenster. Aus den dann im Aufklapp-menü angebotenen Optionen wählen Sie „Verknüpfungen hier erstellen“. Danach klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die neue Verknüpfung, wählen „Eigenschaften, Kompatibilität“ und setzen einen Haken vor „Programm als Administrator ausführen“. Bauen Sie dann statt des eigentlichen Programms diese Verknüpfung in das PC-WELT-Center ein. Beachten Sie aber, dass dieser Trick nur funktioniert, solange Sie das Menü auf dem lokalen PC nutzen. Windows-Verknüpfungen haben immer einen festen Pfad und eignen sich deshalb nicht für portable Lösungen.

Neue Kategorie: Um eine neue thematische Kategorie anzulegen, wählen Sie nach einem Rechtsklick die Option „Kategorie erstellen“. Zur optischen Gliederung lassen sich „Trenner hinzufügen“ und an die passende Stelle verschieben.

Die Option „Gruppe hinzufügen“: Das PC-WELT-Center verzichtet auf diese Möglichkeit des Programmstarters, mit einem Mausklick gleich eine ganze Reihe von Programmen, Ordnern oder Internetadressen zu laden. Wenn diese Option für Sie nützlich ist, klicken Sie auf „Options“ und im ASuite-Konfigurations-Fenster auf die rechte Maus-taste und dann auf „Gruppe hinzufügen“. Anschließend vergeben Sie den Namen für die Gruppe und tragen mit „Suchen“ und danach „Hinzufügen“ alle gewünschten Programme ein.

Liste sichern: Sichern Sie Ihre Änderungen immer zeitnah mit dem Menüpunkt „Datei, Liste speichern“. Erst damit schreiben Sie nämlich die Anpassung in die maßgebliche XML-Datei („Asuite.xml“). Erfahrene Benutzer können Änderungen auch mit einem Text-Editor direkt in der „Asuite.xml“ durchführen und speichern.

PC-WELT Marktplatz

789608