251797

So nutzen Sie Ihren PC als Videorecorder

Schritt 1: Prüfen Sie den Platz auf der Festplatte

Vergewissern Sie sich vor dem Aufnehmen stets, ob auf Ihrer Festplatte genügend Kapazität frei ist. Pro Stunde müssen Sie zwei bis drei Gigabyte Speicherplatz einplanen.

Schritt 2: Machen Sie Probeläufe

Starten Sie die TV-Software, und stellen Sie den gewünschten Sender ein. Wollen Sie einen Film vom herkömmlichen Videorecorder auf Ihren PC überspielen? Dann stellen Sie die TV-Software auf den Kanal des Videorecorders ein, oder aktivieren Sie in der Software die Video-In-Buchse der Karte, wenn Ihr Recorder mit dieser verbunden ist. Die Schaltfläche, mit der Sie die Aufnahme starten können, finden Sie in der Regel in der TV-Software - bei der Terratec TV-Value beispielsweise heißt sie "Aufnehmen", bei der Hauppauge Win-TV PVR "Rec". Drücken Sie nun die Aufnahmetaste für einen ersten Probelauf. Lassen Sie die Software 10 Sekunden lang aufzeichnen, und brechen Sie dann ab.

Schritt 3: Optimieren Sie den Filmfluss

Eventuell meldet die Software während der Aufnahme oder beim Beenden, dass einzelne Bilder des Originalfilms aufgrund einer zu niedrigen PC-Geschwindigkeit ausgelassen wurden. Verringern Sie in diesem Fall die Auflösung der Aufnahme, oder wählen Sie einen anderen Komprimierstandard. Machen Sie dann einen neuen Probelauf. Sehen Sie sich jeweils das aufgenommene Video an, und prüfen Sie, ob Sie mit der Bildqualität zufrieden sind. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis das Programm keine Bilder mehr auslässt.

Schritt 4: Timer-Programmierung

Enthält die Software zu Ihrer Karte auch ein Timer-Programm, können Sie Ihren digitalen Videorecorder wie ein analoges Gerät programmieren. Denken Sie beim Einstellen aber daran, dass die Sendung länger dauern kann oder Ihre PC-Uhr vielleicht nicht richtig eingestellt ist. Sicherheitshalber sollten Sie vor und nach dem eigentlichen Film etwas mehr aufnehmen. Sie können es ja später einfach wieder löschen. Wichtig: Das VPS-Signal (Video Programm Service), das den herkömmlichen Videorecorder bei einigen Sendern darüber informiert, wann der Film tatsächlich beginnt und endet, kann die TV-Software nicht verarbeiten! Auch auf Show-View müssen Sie verzichten.

PC-WELT Marktplatz

251797