Digitale Signaturen sollen Makros vor unerlaubten Änderungen schützen. Dazu werden diese mittels eines Public-Key-Systems gesichert. Das Verfahren in Office stammt direkt vom Internet Explorer 4 bzw. 5. Dieser Browser muß daher installiert sein, damit die Signaturen funktionierten.

Der Unterzeichner (Herausgeber) der Makros signiert seine Makros bzw. seine Makrosammlung mit seinem geheimen Schlüssel. Öffnet ein Anwender ein solches Dokument, wird er gefragt, ob er dem Unterzeichner vertraut und neue Makros von ihm akzeptiert.

Excel-4.0-Makros (Excel-Formeln) lassen sich nicht signieren. Viren, die mit Excel-Formeln arbeiten, können in Office 2000 auch nicht deaktiviert werden, etwa um Daten aus infizierten Tabellen zu retten. dass dies ein häufiges Problem in der Praxis ist, zeigen zahlreiche Infektionen durch solche Excel-Formel-Viren wie XF/Paix und XF/Sic.

PC-WELT Marktplatz

33676