724522

So erkennen Sie Zirkelbezüge

Anforderung

Zeitaufwand

Zirkelbezüge führen zu Fehlern in der Berechnung, weil der aktuelle Stand einer Tabelle nach jeder Eingabe - unabhängig wo sie erfolgt - neu berechnet wird. Der einfachste Fall eines Zirkelbezugs wäre etwa der Eintrag "=A1+10" in der Zelle A1. Die Zelle erhält zunächst den Wert "10", danach erhöht sich der Wert bei jeder Zelleingabe oder -änderung um "10".Um unbeabsichtigten Zirkelbezügen auf die Spur zu kommen, gibt es zwei Möglichkeiten: Achten Sie in der Statuszeile auf den Hinweis "Schl" (Schleife). Lotus 1-2-3 zeigt ihn sofort an, sobald in einer Tabelle mindestens ein Zirkelbezug existiert. Ein Mausklick auf den "Schl"-Button führt Sie automatisch zur fehlerhaften Zelle. Diese Methode zeigt aber nur einen einzigen Zirkelbezug an. Möchten Sie die gesamte Tabelle überprüfen, wählen Sie "Extras, Auditor" und hier die Option "Endlosschleifen". Danach zeigt 1-2-3 in einem kleinen Fenster sämtliche Zellen mit rekursiven Formeln an. Sie können solche Zellen per Doppelklick einzeln anspringen, oder Sie lassen sich eine Liste aller fehlerhaften Zellen in Ihre Tabelle ausgeben.

PC-WELT Marktplatz

724522