27876

So bearbeiten Sie Ihre Fotos rasend schnell

09.08.2010 | 13:23 Uhr | Benjamin Schischka

IrfanView
Vergrößern IrfanView
© 2014

Bildbearbeitungsprogramme gibt es wie Sand am Meer und in den unterschiedlichsten Ausführungen. Erstellen Sie jeweils eine Kopie des Bilds, das Sie bearbeiten. Sollte nämlich dabei etwas schiefgehen, verfügen Sie noch immer über das Original. Unter den kostenpflichtigen Programmen ist vor allem Adobes Photoshop Elements bekannt. Aber auch Freeware ist in Hülle und Fülle erhältlich.

Beim Zeitsparen hilft IrfanView . Diese Software ändert die Bildgröße und den Bildnamen von einem oder mehreren Fotos in einem Rutsch (sogenannte Stapelverarbeitung). Aber auf Wunsch korrigiert Sie auch Helligkeit und Farbe vieler Bilder auf einmal. Auch FastStone Image Viewer beherrscht die Stapelverarbeitung. Zudem fungiert die Software auch als Bildbetrachter und wartet mit zahlreichen Bildbearbeitungsfunktionen auf. Die Stapelverarbeitung finden Sie unter "Tools". Um etwa mehrere Bilder umzubenennen, wählen Sie "Batch Convert/Rename". Schnell ein Bild "geradebiegen", kann ShiftN . Das Programm erkennt, wenn ein Gebäude beim Fotografieren verzerrt wurde. Klicken Sie auf "Datei/Öffnen", um ein Foto zu laden. Per Automatische Korrektur analysiert ShiftN das Bild und zeigt das Resultat an.

Eine weitere Möglichkeit, Bilder schnell zu bearbeiten, sind Webdienste. Unter www.bilder-verkleinern.de lassen sich zum Beispiel Fotos verkleinern. Klicken Sie auf "Durchsuchen" und wählen Sie das Bild aus. "Foto jetzt klein machen" startet den Vorgang. Im nächsten Fenster geben Sie die gewünschte Größe an und mit dem Button Bild jetzt verkleinern rechnet die Webseite die Datei um. Wollen Sie hingegen Ihre Bilder fürs Web aufbereiten, empfiehlt sich die Software JAlbum . Sie erstellt einfach und rasch ein Webfotoalbum. Ziehen Sie den Ordner mit den gewünschten Bildern auf JAlbum und klicken Sie auf "Album erstellen".

Tipp: Besonders Eilige oder Faule suchen nach der Option "Automatisch", die die wichtigsten Werte automatisch optimiert .

Dieser Artikel stammt von Simone Roevens von unserer Schwesterpublikation PCtipp .

PC-WELT Marktplatz

27876