2200843

Smartphone-Umzug: So nehmen Sie Ihre Daten mit

14.12.2018 | 08:08 Uhr |

Nach dem Kauf eines neuen Smartphones gilt es, alle Daten vom alten Gerät auf das neue Gerät zu übertragen: AndroidWelt verrät Ihnen, wie das ganz einfach geht – egal, ob Sie nun vorher ein iPhone oder ein Android-Gerät verwendet hatten.

Für den Transfer all Ihrer wichtigen Daten inklusive Kontakten, Nachrichten, Apps, Musik, Fotos, Videos und Kalendereinträgen bieten unter anderem zahlreiche Smartphone-Hersteller praktische PC-Programme und Apps an. Außerdem lassen sich Daten mithilfe von Gmail umziehen, oder Sie greifen auf die Hilfe eines Cloudanbieters wie Google Drive zurück. Wir erklären erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie die verschiedenen Übertragungsarten funktionieren und was Sie beachten müssen. So geht der Umzug ganz leicht von der Hand.

Umzug vom iPhone aufs Android-Smartphone

Sie waren bisher iPhone-Besitzer und wollen nun all Ihre Daten auf Ihr neues Android-Smartphone umziehen? Auch bei dieser Transferrichtung können Sie sich zwischen verschiedenen Übertragungsmethoden entscheiden.

Datentransfer mit Mobiletrans: Beim Umzug vom iPhone auf ein Android-Smartphone hilft Ihnen die Anwendung Mobiletrans des Anbieters Wondershare . Praktisch: Das Programm gibt es sowohl für Windows-Rechner als auch für Macs. Mit ihm schieben Sie die Kontakte, SMS-Nachrichten, Anrufverläufe, Kalender und die multimedialen Dateien auf das neue Telefon. In der kostenlosen Testversion lassen sich allerdings lediglich fünf Kontakte übertragen.  Zunächst installieren Sie die Software auf Ihrem Rechner. Danach schließen Sie sowohl das iPhone als auch das Android-Gerät an den Computer an und starten Mobiletrans.

Voraussetzung: Sie müssen auf Ihrem Computer die Apple-Verwaltungssoftware iTunes installiert haben, damit Sie Dateien von einem oder auf ein iOS-Gerät senden können. Darüber hinaus aktivieren Sie bei Ihrem Androiden „USB-Debugging“. Bei Android 8 finden Sie diese Option unter „Einstellungen –> System –> Entwickleroptionen –> Debugging –> USB-Debugging“. Wenn Sie nicht auf die Entwickleroptionen zugreifen können, müssen Sie diese vorher freischalten. Dies erledigen Sie unter „Über das Telefon“. Scrollen Sie zum Punkt „Buildnummer“ und tippen Sie insgesamt siebenmal darauf. Sie erhalten anschließend eine Bestätigung, dass Sie jetzt „Entwickler“ sind. Danach wählen Sie im Programm Mobiletrans die zu kopierenden Daten aus. Klicken Sie auf „Kopieren“, anschließend sendet das Programm den Datenbestand des iOS-Telefons auf den Androiden. Dieser Vorgang funktioniert natürlich auch umgekehrt. Wenn Sie also zurück auf ein iPhone wechseln wollen, können Sie die gewünschten Daten mit Mobiletrans auch in die andere Richtung übertragen.

Siehe auch: Die besten Android-Smartphones im Test

Mit Mobiletrans für den PC und den Mac klappt die Datenübertragung problemlos.
Vergrößern Mit Mobiletrans für den PC und den Mac klappt die Datenübertragung problemlos.

Kontakte und Kalender per Gmail übertragen: Wenn Sie lediglich Ihre Kontakte und Kalendereinträge auf Ihr neues Android-Smartphone mitnehmen wollen, bietet sich hier ein Transfer via Gmail an. Richten Sie hierfür ein Google-Konto auf Ihrem iPhone unter „Einstellungen –> „Accounts & Passwörter“ –> Account hinzufügen“ ein. Hier legen Sie ein neues Google-Konto an oder geben die Anmeldedaten eines bereits vorhandenen Accounts ein. Anschließend müssen Sie in einem nächsten Schritt die Optionen „Mail“, „Kontakte“ und „Kalender“ aktivieren. Die Synchronisierung beginnt dann automatisch. Nun melden Sie sich mit den Account-Daten auf dem Google-Konto Ihres neuen Androiden an. Die gewünschten Daten werden dann automatisch synchronisiert.

Damit der Datentransfer funktioniert, müssen Sie USB-Debugging aktivieren.
Vergrößern Damit der Datentransfer funktioniert, müssen Sie USB-Debugging aktivieren.

Datenübertragung mit Clouddiensten: Um Ihre Fotogalerie stets auf allen genutzten Geräten aktuell zu halten, bietet sich die Zuhilfenahme eines Clouddienstes an. Ein Beispiel für einen solchen Dienst ist Google Drive . Installieren Sie die App auf Ihrem iPhone, und öffnen Sie sie anschließend. Wischen Sie nun von links nach rechts über den Bildschirm, um das Anwendungsmenü zu öffnen. Tippen Sie hier oben rechts im Menüfenster auf das kleine Zahnradsymbol. Hier finden Sie die Option „Sicherung“. Sie haben anschließend die Möglichkeit, all Ihre auf dem iPhone gespeicherten Kontakte in den Google Kontakten, alle Kalendertermine im Google Kalender und alle Fotos und Videos in Google Fotos zu sichern. Dieser Prozess kann unter Umständen mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Um die Bilder anschließend auf dem neuen Android-Gerät verfügbar zu machen, müssen Sie sich hier lediglich mit dem eben verwendeten Google-Konto anmelden.

Installieren Sie die Google-Drive-App auf Ihrem iPhone.
Vergrößern Installieren Sie die Google-Drive-App auf Ihrem iPhone.

Musik manuell übertragen: Um Ihre Musik vom iPhone manuell aufs Android-Gerät zu übertragen, verbinden Sie als Erstes Ihr iPhone mit dem PC. Öffnen Sie anschließend iTunes, und klicken Sie oben auf Ihr iPhone. Nun öffnen Sie den Ordner Musik und kopieren die Alben, Playlists oder einzelnen Lieder, die Sie übertragen wollen, auf den Desktop Ihres PCs. Dann schließen Sie ebenfalls Ihr Android-Smartphone mithilfe eines USB-Kabels an Ihren Computer an und öffnen über den Explorer den internen Speicher Ihres Geräts und dann den Ordner Musik. Hierher kopieren Sie anschließend die Musik.

Mit der App Samsung Smart Switch übertragen Sie ganz einfach alle Daten.
Vergrößern Mit der App Samsung Smart Switch übertragen Sie ganz einfach alle Daten.

Herstellereigene Lösungen: Auch die großen Hersteller von Android-Smartphones bieten praktische Programme für den Datentransfer. Samsung hat mit Samsung Smart Switch ein Umzugswerkzeug für neue Samsung-Smartphone-Besitzer parat. Das Programm ist sowohl für Windows als auch für Mac kostenlos verfügbar . Mit dem Tool übertragen Sie Ihre App-Listen, Browser-Bookmarks, Dokumente, Einstellungen, Fotos und Videos, Hintergrundbilder, Kalendereinträge, Kontakte, Memos, Musik, Telefonprotokolle, SMS und MMS, Sprachnachrichten sowie WLAN-Passwörter. Neben der PC-Anwendung stellt Samsung dem Nutzer eine praktische App als Alternative zur Verfügung. Für den Datenumzug installieren Sie die Applikation Samsung Smart Switch aus dem Google Play Store auf Ihrem neuen Samsung-Gerät und öffnen diese. Entscheiden Sie sich, ob Sie die Inhalte drahtlos oder per USB-Kabel transferieren wollen, und wählen Sie anschließend die Option „Empfangen“. Wählen Sie anschließend „iOS“ als altes Gerät aus und tippen Sie auf „Start“. Melden Sie sich nun mit Ihrer Apple-ID sowie Ihrem Passwort an. Die App zeigt Ihnen jetzt die Inhalte, die Sie von der iCloud importieren können. Wählen Sie die gewünschten Elemente aus, und bestätigen Sie die Synchronisierung über die Option „Import“.

Tipp: Das richtige Smartphone für jede Situation

Wenn Sie sich für den Kauf eines Sony-Geräts entschieden haben, stellt Ihnen Sony das Programm Xperia Transfer Mobile zur Verfügung. Mithilfe der Anwendung können Sie Kontaktdaten, Nachrichten, Lesezeichen, iTunes-Musik, Fotos, Videos etc. auf Ihr neues Xperia-Gerät übertragen. Den Desktop-Client „Xperia Companian“ für Ihren Windows-Rechner oder Mac können Sie hier herunterladen . Bevor Sie das Programm zum Datentransfer nutzen können, müssen Sie ein Backup Ihres iPhones mit Hilfe von iTunes erstellen.

Hersteller HTC macht es der Konkurrenz gleich und stellt Besitzern von HTC-Geräten den „ HTC Sync Manager “ für die Datenübertragung zur Seite. Auch hier ist eine Übertragung von Kontakten, Kalendereinträgen, Lesezeichen, Dokumenten, Fotos, Videos und sogar iTunes-Playlisten auf das neue HTC-Gerät möglich. Voraussetzung ist auch hier, dass Sie vorher ein Backup Ihres iPhones erstellt haben.

Von einem alten auf ein neues Android-Smartphone umziehen

Sie haben bisher bereits ein Android-Gerät genutzt und wollen alle Ihre Daten auf ein neues Android-Smartphone umziehen? Auch hier gibt es verschiedene Lösungsansätze, die allesamt ähnlich zielführend sind.

Mithilfe des Google-Kontos lassen sich ganz einfach alle Daten übertragen.
Vergrößern Mithilfe des Google-Kontos lassen sich ganz einfach alle Daten übertragen.

Datentransfer mithilfe des Google-Kontos: Um Ihre Kalendereinträge, Adressen, E-Mails, Notizen und all dies mithilfe des Google-Kontos zu übertragen, müssen Sie zuerst einmal Ihr altes Android-Smartphone zur Hand nehmen und die Einstellungs-App öffnen. Unter Android 8 scrollen Sie zum Punkt „Nutzer und Konten“ und tippen anschließend auf die Option „Konto hinzufügen. Entscheiden Sie sich hier für die Option „Google“. Melden Sie sich anschließend mit Ihrer Google- Mail-Adresse sowie dem zugehörigen Passwort an. Stimmen Sie anschließend zu, dass Google Ihre Apps, die App-Daten, die Anrufliste, Ihre Kontakte, Geräteeinstellungen, die WLAN-Passwörter, die Berechtigungen sowie Ihre SMS in Ihrem Google- Drive-Account online sichert. Aktivieren Sie alle Schieberegler bei den einzelnen Rubriken, welche Sie übertragen wollen. Anschließend berühren Sie oben rechts die drei Punkte und danach den Punkt „Jetzt synchronisieren“.

Wenn Sie nun Ihr neues Android-Smartphone einrichten, gehen Sie folgendermaßen vor: Schalten Sie Ihr Gerät zum ersten Mal ein. Starten Sie die Einrichtung Ihres Geräts, und melden Sie sich in Ihrem WLAN an. Beim Schritt „Anderes Gerät vorhanden?“ entscheiden Sie sich für die Option „Google-Konten, -Apps und -Daten von anderem Gerät kopieren“. Nun müssen Sie Ihr Gerät in Ihrem WLAN-Netz anmelden und dann die Anmeldedaten für Ihr Google-Konto eingeben. Beenden Sie anschließend die Einrichtung Ihres Androiden.

In den Google-Einstellungen finden Sie die Option „Nearby Gerät einrichten“.
Vergrößern In den Google-Einstellungen finden Sie die Option „Nearby Gerät einrichten“.

Datentransfer per NFC und Bluetooth: Auch via NFC und Bluetooth lassen sich Ihre Daten auf das neue Android-Gerät umziehen. Auch hier starten Sie Ihr neues Gerät zum ersten Mal, beginnen mit der Einrichtung und wählen dann den Punkt „Android-Gerät: Wenn du ein altes Gerät zur Verfügung hast.“ Melden Sie sich nun in Ihrem WLAN an und folgen Sie anschließend den Schritten, die Ihnen Ihr neues Gerät vorgibt. Öffnen Sie also den Punkt „Google“ in der Einstellungs-App auf Ihrem alten Smartphone und scrollen Sie zum Punkt „Nearby-Gerät einrichten“. Starten Sie anschließend die Suche nach umliegenden Geräten und wählen dann Ihr neues Smartphone aus. Anschließend müssen Sie einen Code bestätigen, der auf den beiden Bildschirmen der Mobilgeräte angezeigt wird und der übereinstimmen muss. Bestätigen Sie den Übertragungsvorgang anschließend mit der Schalfläche „Kopieren“.

Bestätigen Sie den Übertragungsvorgang über die Schaltfläche „Kopieren“.
Vergrößern Bestätigen Sie den Übertragungsvorgang über die Schaltfläche „Kopieren“.

Andere Lösungsansätze: Neben der Übertragung via Google-Konto sowie NFC und Bluetooth stehen natürlich auch noch diverse andere Möglichkeiten zum Datentransfer zur Auswahl. Auch hier können Sie auf PC-Programme wie Mobiletrans, die manuelle Datenübertragung, Cloudanbieter sowie die herstellereigenen Lösungen zurückgreifen, auf die bereits ausführlich im Abschnitt „Umzug vom iPhone aufs Android- Smartphone“ eingegangen wurden.

Erstellen Sie mithilfe von Google Drive ein Backup Ihres Whatsapp-Chatverlaufs.
Vergrößern Erstellen Sie mithilfe von Google Drive ein Backup Ihres Whatsapp-Chatverlaufs.

Whatsapp-Verlauf übertragen: Um Ihren kompletten Whatsapp-Chatverlauf auf Ihr neues Android-Gerät umzuziehen, müssen Sie zuerst auf dem alten Smartphone ein Backup mit Google Drive erstellen. Öffnen Sie hierfür die Einstellungen im Whatsapp-Menü, und tippen Sie dann auf den Punkt „Chats“ und danach auf „Chat- Backup“. Nun sehen Sie, wann die App das letzte Mal Ihren Kommunikationsverlauf gesichert hat. Wenn nötig, aktualisieren Sie das Backup. Nehmen Sie nun Ihr neues Smartphone zur Hand, installieren Sie die Whatsapp-Anwendung, und öffnen Sie sie anschließend. Geben Sie für die Einrichtung der Anwendung Ihre Telefonnummer an. Whatsapp schlägt Ihnen nun vor, Ihre Chats und Medien vom Backup wiederherzustellen, solange Sie dieselbe Telefonnummer und diesele Google-Mail-Adresse verwenden. Tippen Sie hier auf die Schaltfläche „Berechtigung erteilen“.

iPhone XS Max, Samsung Galaxy Note 9, Huawei Mate 20 Pro oder Google Pixel 3: Welches dieser Top-Smartphones hat denn jetzt die beste Kamera? Dieser Frage gehen wir auf den Grund und haben dazu in München typische Alltagssituationen mit den Smartphones eingefangen. In insgesamt acht Kategorien werden die Kameras auf Herz und Niere geprüft und beurteilt.

► Wenn Sie die Fotos selbst genauer unter die Lupe nehmen wollen, können Sie sie hier herunterladen: download.pcwelt.de/Kameravergleich_2018/Kamera-Vergleich_PC-WELT_Mate_20_Pro_vs._iPhone_XS_Max_vs._Note_9_vs._Pixel_3.zip

►► Huawei Mate 20 Pro bei Amazon: amzn.to/2EAUwJR

►► Top-Deals für das iPhone XS (Max) bei Mediamarkt. Alle Infos: www.macwelt.de/2376905

►► Samsung Galaxy Note 9 bei Amazon: amzn.to/2PPZEtZ

►► Google Pixel 3 im PC-WELT Preisvergleich: www.pcwelt.de/preisvergleich?searchText=pixel+3

► Unterstützt uns, werdet Kanalmitglied und erhaltet exklusive Vorteile (jederzeit kündbar):
www.youtube.com/pcwelt/join

► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop:
www.pcwelt.de/fan


PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2200843