252643

Sicherung auf Platte, Wechsel- und Bandlaufwerk (II)

Wenn Sie auf ein Bandlaufwerk sichern wollen, benötigen Sie ein Backup-Programm, im einfachsten Fall MS Backup, das Windows 9x beiliegt. Falls es noch nicht installiert ist, können Sie es über "Systemsteuerung, Software, Windows-Setup" unter "Komponenten, Systemprogramme, Details" von der Windows-CD nachinstallieren.

Der Start erfolgt über "Start, Programme, Zubehör, Systemprogramme". Beim ersten Aufruf sucht das Programm nach angeschlossenen Bandgeräten. Die Windows-95-Version unterstützt nur Floppy-Streamer, also Streamer, die zusammen mit dem Diskettenlaufwerk an einem Kabel angeschlossen sind. Das Backup-Programm von Windows 98 arbeitet auch mit SCSI-Streamern zusammen.

Bei der Konfiguration des Programms unterstützen Sie zwei Assistenten - einer für die Sicherung und einer für die Wiederherstellung. Bevor Sie die Sicherung beginnen, klicken Sie auf die Registerkarte "Dateisicherung" und dann auf die Schaltfläche "Optionen". Um auch die Registry einzubeziehen, müssen Sie auf der Registerkarte "Weitere Optionen" die Klickbox vor "Windows Registry sichern" aktivieren.

MS Backup unterstützt auch inkrementelle und differenzielle Backups. Die entsprechenden Einstellungen nehmen Sie unter den Sicherungsoptionen auf der Registerkarte "Typ" vor. Beim inkrementellen Backup (Zuwachs-Backup) sichern Sie nur die Dateien, die sich gegenüber einem Gesamt- oder dem letzten Zuwachs-Backup geändert haben oder neu hinzugekommen sind. Bevor Sie das erste Zuwachs-Backup durchführen können, müssen Sie zuerst ein Gesamt-Backup gemacht haben.

Das differenzielle Backup ist eine Mischform aus Gesamt- und Zuwachs-Backup. Zunächst sichern Sie alle Ihre Dateien. Wenn Sie das nächste Backup machen, sichern Sie nur die Dateien, die sich geändert haben. Bei weiteren Backups sichern Sie jedoch nicht nur die Dateien, die sich seit dem letzten Zuwachs-Backup geändert haben, sondern alle Dateien, die seit dem letzten Gesamt-Backup verändert wurden oder neu hinzugekommen sind - auch wenn Sie diese beim vergangenen Zuwachs-Backup bereits berücksichtigt haben.

Eine optimale Backup-Strategie sieht daher so aus: Sie erstellen zuerst ein Gesamt-Backup und dann täglich ein inkrementelles Backup. Am Ende der Arbeitswoche führen Sie dann eine differenzielle Sicherung durch und einmal im Monat wieder eine Gesamt-Sicherung. - te

PC-WELT Marktplatz

252643