239523

Sicheres Online-Banking: Fünf Tipps

04.10.2007 | 14:41 Uhr | Arne Arnold

1. Schutz-Software für den PC

Das Wichtigste: Bewahren Sie Ihren PC vor gefährlichem Code. Das erledigen Sie mit einer Antiviren-Software, einem Antispyware-Tool und einer Firewall.

2. Schützen Sie sich vor Phishing

Rufen Sie Ihre Bank-Site immer über die Tastatur und nicht über einen Link in einer Mail auf. Wer sich mehr Schutz vor Phishing wünscht, kann auch eine Banking-Software einsetzen.

3. Datenschutz: Passworte und TANs verbergen

Beim Online-Banking fängt der Datenschutz bei Ihnen zu Hause an. Schreiben Sie niemals Ihre PIN auf. Die PIN dürfen Sie sich in der Regel selbst aussuchen. Sie sollten sie gelegentlich wechseln. Verwahren Sie Ihre TAN-Liste so sicher wie möglich.

4. Vorsicht auf fremden PCs

Wenn Sie von einem fremden Rechner aus Online-Banking betreiben möchten, sollten Sie das mit Ihrem eigenen Browser erledigen. Empfehlenswert ist dafür Firefox Portable: Es lässt sich ohne Installation nutzen und läuft etwa von einem USB-Stick aus.

5. Banking mit extra Rechner

Sie erreichen eine hohe Sicherheit, wenn Sie einen PC haben, den Sie nur fürs Online-Banking verwenden. Das geht zum Glück auch gratis – wenn Sie mit virtuellen PCs arbeiten. Dafür verwenden Sie am besten VM-Ware Server .

PC-WELT Marktplatz

239523