22676

Sicher tunen: Kontrollieren Sie die CPU-Temperatur

28.09.2001 | 12:37 Uhr |

Behalten Sie die CPU-Temperatur im Auge: Sie darf trotz der Extrembelastung nicht über die vom CPU-Hersteller angegebene Grenztemperatur steigen - meist liegt diese zwischen 60 und 65 Grad.

Übertakter können anhand der Temperaturentwicklung während des Belastungstests die Taktfrequenz herausfinden, bei der ihr PC gerade noch ohne großes Risiko stabil läuft.

Steigern Sie dazu in kleinen Schritten den CPU-Takt, und prüfen Sie nach jeder Veränderung, ob Ihr PC die Belastung noch immer problemlos übersteht und sich die CPU-Erwärmung in Grenzen hält. Für die Temperaturanzeige benötigen Sie noch ein Monitoring-Tool.

Der Entwickler von Burn-in-Test rät zur englischsprachigen SharewareHmonitorfür Win 95/98 und NT 4. Hinweis: Die Registerkarte "Test preferences & duration, Temperature" können Sie ruhig übergehen. Das Temperatur-Monitoring funktioniert auch ohne Einstellungen Ihrerseits.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

22676