251029

Senden auf Mikrowellenfrequenz (2,4 GHz)

Bluetooth-Geräte kommunizieren im Frequenzband von 2402 bis 2480 MHz. Dieser Bereich wird auch ISM-Band (Industrial, Scientific, Medical) genannt, weil er von Industrie, Wissenschaft und zu medizinischen Zwecken in den meisten Staaten der Welt ohne Auflagen genutzt werden kann. Übrigens: Auch die Mikrowellenherde in der Küche arbeitet in diesem Frequenz-Bereich.

Das Bluetooth-Frequenzband wird in 79 Kanäle unterteilt, zwischen denen das System blitzschnell wechselt: 1600 Mal in der Sekunde sucht der Master nach einem von ihm per Zufallsgenerator bestimmten Algorithmus einen neuen Kanal zur Datenübertragung. Diese schnellen Frequenzwechsel ("Fast Frequency Hopping") bringen mehr Sicherheit gegen das Abhören und mehr Robustheit in Bezug auf Störungen, da Blockaden auf einzelnen Kanälen leicht umgangen werden können und Ausfälle einzelner Kanäle nur wenige Daten betreffen.

PC-WELT Marktplatz

251029