29124

Selbst ausgeben oder bei Profi-Fotodiensten drucken lassen

30.09.2010 | 15:05 Uhr |

Nutzt teures Fotopapier effizient aus: Mit Picasa lassen sich Ihre Aufnahmen Platz sparend ausdrucken. Dazu bietet das Druck-Tool passende Vorlagen an.
Vergrößern Nutzt teures Fotopapier effizient aus: Mit Picasa lassen sich Ihre Aufnahmen Platz sparend ausdrucken. Dazu bietet das Druck-Tool passende Vorlagen an.
© 2014

Möchten Sie mehrere Fotos ausdrucken, markieren Sie diese und wählen „Drucken“. Picasa bietet nun diverse Optionen an. So lassen sich eines, zwei, vier oder neun Fotos auf eine Seite drucken – das spart Fotopapier. Mittels Rahmen- und Textoptionen können Sie zusätzlich Dateinamen, Exif-Informationen oder eine Bildunterschrift ausgeben. Die Bildunterschriften müssen Sie vorher erstellen. Doppelklicken Sie dazu auf ein Bild und schreiben Sie direkt darunter in den grauen Bereich.

Die Alternative zum eigenen Druck ist ein Fotodienst. Picasa bietet unter „Einkaufen“ eine direkte Anbindung zu elf Fotoservice-Anbietern. Wählen Sie die gewünschten Bilder, Alben oder Ordner aus, und bestimmen Sie den Anbieter, über den Sie bestellen wollen. Falls Sie dort bereits über ein Konto verfügen, können Sie die Zugangsdaten bei Picasa hinterlegen, falls nicht lässt sich im nächsten Schritt ein Konto anlegen. Sie sollten sich aber zuvor auf der Homepage des Fotodienstes über dessen Preise und Möglichkeiten informieren.

Aufheben für die Ewigkeit: Fotos sichern und auf DVD speichern
Damit Sie noch lange auf Ihre Fotos zugreifen können, sind regelmäßige Sicherungskopien ein Muss. Festplatten sind fehleranfällig und können im schlimmsten Fall völlig den Dienst quittieren. Picasa bietet deshalb eine Backup-Funktion („Tools, Bilder sichern“). Legen Sie zuerst eine DVD in das Laufwerk Ihres PCs, klicken Sie unten auf „Neuer Satz“, und nehmen Sie im Dialogfenster die gewünschten Einstellungen vor. Ein Sicherungssatz merkt sich nicht nur Ihre persönlichen Einstellungen, sondern auch die Ordner und Alben, die Sie bereits gesichert haben. Diese werden nicht mehr angezeigt. Markieren Sie links mit einem Häkchen diejenigen Ordner, die Sie auf die Scheibe brennen wollen. Der blaue Balken oberhalb des Dialogfensters zeigt, wie viele DVDs Sie benötigen. Zum Schluss klicken Sie auf Brennen. Jetzt liegen die Bilder in einem Ordner namens „$MyPictures“ auf der Scheibe. Beim Brennen werden auch Hilfsdaten gespeichert. Sie ermöglichen es, die Fotos so in Picasa wiederherzustellen, wie sie zum Zeitpunkt der Sicherung abgelegt waren.

PC-WELT Marktplatz

29124